Fähigkeiten

Alle Fähigkeiten müssen durch einen Lehrer (NPC oder Jounin) beigebracht werden, hierbei gibt es keine festgelegten Fähigkeiten. Alles kann trainiert werden z.B. Überzeugen, Verhandeln, Verhör, Kampfstile, Spuren lesen etc. der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die Fähigkeiten können in drei Stufen unterteilt Basis, Fortgeschritten und Experte werden (müssen aber nicht). Meistens gibt es noch eine weitere, vierte Stufe - die Meisterstufe. Diese ist oft nur stark spezialisierten Charakteren zugänglich. Informationen und genau Boni der Fähigkeiten werden in das Profil des Ninjas eingetragen. Bei einigen Fähigkeiten herrscht meist durch die Ausbildung an der Akademie ein Basiswissen, welche nicht im Profil angegeben werden, durch das trainieren dieser steigt man somit gleich auf die Stufe Fortgeschritten.

Einige Fähigkeiten entwickeln sich auch durch Erfahrung auf Missionen oder Erlebnisse. Dafür müssen aber Logs gesammelt werden die den Fortschritt akkurat dokumentieren.

Die hier aufgelisteten Fähigkeiten existieren bereits. Neben diesen kann es auch weitere Fähigkeiten bereits geben, die hier nicht aufgelistet sind.


Name / Beschreibung: Clan: Fähigkeiten-Filter


Allgemein

Name Beschreibung
1. Tor (Kaimon) Die Begrenzung des Hirns, die Muskeln nur eine geringe Menge ihrer eigentlichen Kraft nutzen lässt, wird aufgehoben. Der Anwender wird um ein vielfaches stärker.

Rundenkosten:
5 Ausdauer

Wirkung:
Drei ausgewählte Grundwerte + (10 * (Grundwert/100)^0,7)

Nachwirkungen:
Die drei ausgewählten Grundwerte um (10 * (Grundwert/100)^0,7) reduziert für 4 Runden (ausgegangen vom Grundwert)
75 Ausdauerverlust (falls keine Ausdauer vorhanden ist, werden LP abgezogen)
Schwere Verletzung: Leichte Nervenschäden ( -1% auf ausgewählte Grundwerte/LP/Ausdauer, heilbar in 1 Tag)
Außer den schweren Verletzungen treten alle Nachwirkungen sofort nach Schließung des Tores auf.
Die schwere Verletzung folgt 1W4 Runden später.


Schließung des Tores:
Das Tor kann entweder durch den eigenen Willen geschlossen werden, oder schließt sich automatisch, wenn die Ausdauer auf 0 sinkt.
Es ist nicht möglich einzelne Tore zu schließen. Es werden immer alle geöffneten Tore geschlossen.
Sobald ein Tor geschlossen wurde, muss mindestens 4 Runden gewartet werden, bevor eines der Tore wieder geöffnet werden kann.
2. Tor (Kyuumon) Die Begrenzung des Hirns, die Heilkraft nur in geringen Mengen zu produzieren, wird aufgehoben. Der Anwender, der zunächst Erschöpfungserscheinungen unterliegt, wird so vital wie vor Kampfbeginn.

Rundenkosten:
10 Ausdauer

Wirkung:
Drei ausgewählte Grundwerte + (20 * (Grundwert/100)^0,7)
einmalige Wiederherstellung der kompletten Ausdauer (dieser Effekt tritt nur einmal pro 24 Stunden ein)

Nachwirkungen:
Die drei ausgewählten Grundwerte um (20 * (Grundwert/100)^0,7) reduziert für 4 Runden (ausgegangen vom Grundwert)
150 Ausdauerverlust (falls keine Ausdauer vorhanden ist, werden LP abgezogen)
Schwere Verletzung: Gehirnerschütterung ( -5% auf ausgewählte Grundwerte/LP/Ausdauer, heilbar in 1W5 Tagen)
Außer den schweren Verletzungen treten alle Nachwirkungen sofort nach Schließung des Tores auf.
Die schwere Verletzung folgt 1W4 Runden später.

Schließung des Tores:
Das Tor kann entweder durch den eigenen Willen geschlossen werden, oder schließt sich automatisch, wenn die Ausdauer auf 0 sinkt.
Es ist nicht möglich einzelne Tore zu schließen. Es werden immer alle geöffneten Tore geschlossen.
Sobald ein Tor geschlossen wurde, muss mindestens 4 Runden gewartet werden, bevor eines der Tore wieder geöffnet werden kann.
3. Tor (Seimon) Das Tor des Lebens ist mit dem zentralen Nervensystem verbunden und hebt dessen Limit auf, sodass Informationen schneller und fließender übermittelt werden können. Die Ausdauer des Anwenders nimmt zu, während sich die Haut rot verfärbt.

Rundenkosten:
15 Ausdauer

Wirkung:
Drei ausgewählte Grundwerte + (30 * (Grundwert/100)^0,7)
+20% temporäre LP

Nachwirkung:
Die drei ausgewählten Grundwerte um (30 * (Grundwert/100)^0,7) reduziert für 4 Runden (ausgegangen vom Grundwert)
225 Ausdauerverlust (falls keine Ausdauer vorhanden ist, werden LP abgezogen)
temporäre LP fallen weg
Nervenschäden (schwere Verletzung: -10% auf die ausgewählten Grundwerte/LP/Ausdauer, heilbar in 1W5+5 Tagen)
Außer den schweren Verletzungen treten alle Nachwirkungen sofort nach Schließung des Tores auf.
Die schwere Verletzung folgt 1W4 Runden später.

Schließung des Tores:
Das Tor kann entweder durch den eigenen Willen geschlossen werden, oder schließt sich automatisch, wenn die Ausdauer auf 0 sinkt.
Es ist nicht möglich einzelne Tore zu schließen. Es werden immer alle geöffneten Tore geschlossen.
Sobald ein Tor geschlossen wurde, muss mindestens 4 Runden gewartet werden, bevor eines der Tore wieder geöffnet werden kann.
4. Tor (Shoumon) Das Limit der Sauerstoffaufnahme der Lunge wird aufgehoben. Dem Körper des Anwenders steht nach der Öffnung des Tores wesentlich mehr Sauerstoff zur Verfügung.

Rundenkosten:
20 Ausdauer

Wirkung:
Drei ausgewählte Grundwerte + (45 * (Grundwert/100)^0,7)
+20% temporäre LP
+10% Regneration von LP (nur einmal alle 24h)

Nachwirkung:
Die drei ausgewählten Grundwerte um (40 * (Grundwert/100)^0,7) reduziert für 4 Runden (ausgegangen vom Grundwert)
300 Ausdauerverlust (falls keine Ausdauer vorhanden ist, werden LP abgezogen)
temporäre LP fallen weg
Lungenschäden (schwere Verletzung: -15% auf ausgewählte Grundwerte/LP/Ausdauer, heilbar in 1W5+10 Tagen)
Außer den schweren Verletzungen treten alle Nachwirkungen sofort nach Schließung des Tores auf.
Die schwere Verletzung folgt 1W4 Runden später.

Schließung des Tores:
Das Tor kann entweder durch den eigenen Willen geschlossen werden, oder schließt sich automatisch, wenn die Ausdauer auf 0 sinkt.
Es ist nicht möglich einzelne Tore zu schließen. Es werden immer alle geöffneten Tore geschlossen.
Sobald ein Tor geschlossen wurde, muss mindestens 4 Runden gewartet werden, bevor eines der Tore wieder geöffnet werden kann.
5. Tor (Tomon) Das Limit der Chakrafreisetzung wird bei Öffnung des fünften Tores aufgehoben. Dem Anweder steht somit viel mehr Chakra zur Verfügung, das er mit einer Attacke freisetzen kann.

Rundenkosten:
25 Ausdauer

Wirkung:
Drei ausgewählte Grundwerte + (60 * (Grundwert/100)^0,7)
+20% temporäre LP
+10% Regneration von LP (nur einmal alle 24h)
+20% temporäres Chakra

Nachwirkung:
Die drei ausgewählten Grundwerte um (50 * (Grundwert/100)^0,7) reduziert für 4 Runden (ausgegangen vom Grundwert)
375 Ausdauerverlust (falls keine Ausdauer vorhanden ist, werden LP abgezogen)
temporäre LP und Chakra fallen weg
Beschädigung des Chakrasystems (schwere Verletzung: -20% auf ausgewählte Grundwerte/LP/Ausdauer/Chakra/Chakrakontrolle, heilbar in 1W10+10 Tagen)
Außer den schweren Verletzungen treten alle Nachwirkungen sofort nach Schließung des Tores auf.
Die schwere Verletzung folgt 1W4 Runden später.

Schließung des Tores:
Das Tor kann entweder durch den eigenen Willen geschlossen werden, oder schließt sich automatisch, wenn die Ausdauer auf 0 sinkt.
Es ist nicht möglich einzelne Tore zu schließen. Es werden immer alle geöffneten Tore geschlossen.
Sobald ein Tor geschlossen wurde, muss mindestens 4 Runden gewartet werden, bevor eines der Tore wieder geöffnet werden kann.

Anmerkung:
Das fünfte Tor zählt wie eine Fähigkeit auf der Expertenstufe.
6. Tor (Keimon) Dieses Tor hebt das Limit der Verarbeitung von Fetten und Proteinen auf. Sonst ungenutzte Energie steht dem Anwender nach der Öffnung zur Verfügung. Stärke und Ausdauer nehmen zu.

Rundenkosten:
30 Ausdauer

Wirkung:
Drei ausgewählte Grundwerte + (75 * (Grundwert/100)^0,7)
+20% temporäre LP
+10% Regneration von LP (nur einmal alle 24h)
+20% temporäres Chakra
extrem geschärfte Sinne wodurch jegliche Form von Tarnung durchschaut wird (auch Unsichtbarkeit)

Nachwirkung:
Die drei ausgewählten Grundwerte um (60 * (Grundwert/100)^0,7) reduziert für 4 Runden (ausgegangen vom Grundwert)
Sinne benebelt (für 4 Runden)
450 Ausdauerverlust (falls keine Ausdauer vorhanden ist, werden LP abgezogen)
temporäre LP und Chakra fallen weg
Schwere Nervenschäden (schwere Verletzung: -25% auf drei ausgewählte Grundwerte/LP/Ausdauer/Chakra/Chakrakontrolle, heilbar in 1W10+15 Tagen)
Außer den schweren Verletzungen treten alle Nachwirkungen sofort nach Schließung des Tores auf.
Die schwere Verletzung folgt 1W4 Runden später.

Schließung des Tores:
Das Tor kann entweder durch den eigenen Willen geschlossen werden, oder schließt sich automatisch, wenn die Ausdauer auf 0 sinkt.
Es ist nicht möglich einzelne Tore zu schließen. Es werden immer alle geöffneten Tore geschlossen.
Sobald ein Tor geschlossen wurde, muss mindestens 4 Runden gewartet werden, bevor eines der Tore wieder geöffnet werden kann.

Anmerkung:
Das sechste Tor zählt wie eine Fähigkeit auf der Expertenstufe.
7. Tor (Kyoumon) Das siebte Tor hebt das Geschwindigkeitslimit des Anwenders auf und entfernt Abfallstoffe wie tote Hautzellen aus dem Körpersystem, um diesem eine bessere Grundlage zum Arbeiten zu geben. Die Kampfkraft des Anwenders steigert sich.

Rundenkosten:
35 Ausdauer

Wirkung:
Drei ausgewählte Grundwerte + (95 * (Grundwert/100)^0,7)
+20% temporäre LP
+10% Regneration von LP (nur einmal alle 24h)
+20 % temporäres Chakra
extrem geschärfte Sinne, wodurch jegliche Form von Tarnung durchschaut wird (auch Unsichtbarkeit)
Immunität gegen alle Tai, Nin oder Genjutsu (ausgewählt) mit einer Jutsustufe von 4 und niedriger.

Nachwirkung:
Die drei ausgewählten Grundwerte um (70 * (Grundwert/100)^0,7) reduziert für 4 Runden (ausgegangen vom Grundwert)
Sinne benebelt (für 4 Runden)
525 Ausdauerverlust (falls keine Ausdauer vorhanden ist, werden LP abgezogen)
temporäre LP und Chakra fallen weg
Beschädigung von inneren Organen und Nervenzellen (schwere Verletzung: -30% auf ausgewählte Grundwerte/LP/Ausdauer/Chakra/Chakrakontrolle, heilbar in 1W10+20 Tagen)
Außer den schweren Verletzungen treten alle Nachwirkungen sofort nach Schließung des Tores auf.
Die schwere Verletzung folgt 1W4 Runden später.

Schließung des Tores:
Das Tor kann entweder durch den eigenen Willen geschlossen werden, oder schließt sich automatisch, wenn die Ausdauer auf 0 sinkt.
Es ist nicht möglich einzelne Tore zu schließen. Es werden immer alle geöffneten Tore geschlossen.
Sobald ein Tor geschlossen wurde, muss mindestens 4 Runden gewartet werden, bevor eines der Tore wieder geöffnet werden kann.

Anmerkung:
Das siebte Tor zählt wie eine Fähigkeit auf der Meisterstufe.
Ausdauernd (Basis) Du hast dir eine außerordentliche Konstitution angeeignet, wodurch es im Kampf länger dauert bis du erschöpft bist.
Nur 95% des LP-Schaden sind für dich auch Ausdauerschaden.
Ausdauernd (Fortgeschritten) Durch tägliches Training bist du länger fit als andere, was es dir erlaubt länger zu kämpfen.
Nur 90% des LP-Schaden sind für dich auch Ausdauerschaden.
Außerhalb von Kämpfen regeneriert deine Ausdauer mit 15% pro Stunde
Ausdauernd (Experte) Du hast gelernt dich so zu bewegen, dass kleinere Tätigkeiten dich nicht mal im Ansatz ermüden. Dein Körper ist durchtrainiert und fit.
Nur 85% des LP-Schaden sind für dich auch Ausdauerschaden. Passive Aktionen kosten dich keine Ausdauer mehr.
Deine natürliche Ausdauerregneration ist verbessert. Du regenerierst bereits ab der 3. Runde Ausdauer und beginnst bei 2%. Alle zwei Runden steigt die Rate um 1% an.
Außerhalb von Kämpfen regeneriert deine Ausdauer mit 20% pro Stunde
Ausdauernd (Meister) Deine körperliche Fitness ist perfekt, was es dir erlaubt um einiges länger zu Kämpfen als der gewöhnliche Mensch.
Nur 75% des LP-Schaden sind für dich auch Ausdauerschaden. Passive Aktionen kosten dich keine Ausdauer mehr.
Deine natürliche Ausdauerregneration ist verbessert. Du regenerierst bereits ab der 2. Runde Ausdauer und beginnst bei 3%. Alle zwei Runden steigt die Rate um 1% an.
Fällt deine Ausdauer auf 0 sind deine Werte nur um 25% reduziert, anstatt um 50%.
Außerhalb von Kämpfen regeneriert deine Ausdauer mit 25% pro Stunde
Ausweichen (Fortgeschritten) Du hast gelernt effektiver auszuweichen, wodurch dein Ausweichbonus für die gleichnamige Aktion auf 25% steigt.
Ausweichen (Experte) Deine Reflexe sind nun verbessert, ebenso wie deine Abwehrtechniken.
Das verleiht dir einen Ausweichbonus von 30% auf die gleichnamige Aktion.
Das Ausweichen von Flächenangriffen fällt dir ebenfalls leichter, so dass es keinen zusätzlichen Malus gibt, wenn du dich für das Ausweichen entscheidest.
Es ist dir außerdem möglich gezielten Angriffen deines Gegners besser auszuweichen, so dass du einen Ausweichbonus von 5% bekommst, auch wenn du dich nicht auf Ausweichen konzentrierst.
Ausweichen (Meister) Egal was auf dich zukommt, du bist in der Lage rechtzeitig auszuweichen. Wenn doch nicht, so war der Angriff so oder so unausweichlich.
Dein Ausweichbonus für das Ausweichen beträgt 40%.
Instinktiv hast du gelernt Flächenangriffen auszuweichen, so dass du keinen Malus für diese erhälst, unabhängig davon ob du dich auf das Ausweichen konzentrierst.
Fähigkeiten und Jutsu, die zusätzliche Trefferboni geben, haben keine Wirkung gegen dich, wenn du dich auf das Ausweichen konzentrierst.
Es ist dir außerdem möglich gezielten Angriffen deines Gegners besser auszuweichen, so dass du einen Ausweichbonus von 10% bekommst, auch wenn du dich nicht auf Ausweichen konzentrierst.
Bewegung unter eingeschränkten Bedingungen (Fortgeschritten) Du bist erfahren in verschiedenen Disziplinen wie Klettern, Schwimmen oder Kriechen.
Dadurch bist du in der Lage dich unter solchen Bedingungen schneller fortzubewegen.
Deine Bewegungsgeschwindigkeit unter eingeschränkten Bedingungen ist um 2,50m erhöht.
Bewegung unter eingeschränkten Bedingungen (Experte) Du bist sehr erfahren in verschiedenen Disziplinen wie Klettern, Schwimmen oder Kriechen.
Dadurch bist du in der Lage dich unter solchen Bedingungen schneller fortzubewegen.
Deine Bewegungsgeschwindigkeit unter eingeschränkten Bedingungen beträgt 75% der normalen Bewegungsgeschwindigkeit.
Es ist dir möglich für zusätzliche 10 Ausdauer so weit zu sprinten, wie deine normale Bewegungsgeschwindigkeit beträgt.
Bewegung unter eingeschränkten Bedingungen (Meister) Du bist erfahren wie kein Zweiter in verschiedenen Disziplinen wie Klettern, Schwimmen oder Kriechen.
Dadurch bist du in der Lage dich unter solchen Bedingungen genauso schnell fortzubewegen als ob du über eine Ebene rennst.
Deine Bewegungsgeschwindigkeit unter eingeschränkten Bedingungen ist exakt wie deine normale Bewegungsgeschwindigkeit. Dies gilt auch für Sprinten, allerdings sind die Sprintkosten doppelt so hoch.
Brandresistenz (Basis) Du weißt wie du dich bewegen musst, um Brandschaden möglichst einzudämmen, bevor er überhaupt entsteht.
Die Chance, dass du durch einen Angriff Feuer fängst ist um 5% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% in Brand setzen.
Brandresistenz (Fortgeschritten) Du weißt wie du dich bewegen musst, um Brandschaden möglichst klein zu halten, wenn du selbst entzündet bist.
Die Chance, dass du durch einen Angriff Feuer fängst ist um 10% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% in Brand setzen.
Brandschaden pro Runde beträgt nur 4,5% der maximalen LP.
Brandresistenz (Experte) Du weißt wie du dich bewegen musst, um Brandschaden möglichst gut einzudämmen, wenn du selbst entzündet bist.
Die Chance, dass du durch einen Angriff Feuer fängst ist um 20% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% in Brand setzen.
Brandschaden pro Runde beträgt nur 4% der maximalen LP.
Du bis selbst bei zusätzlichem Wind in der Lage dich zu löschen.
Brandresistenz (Meister) Du weißt wie du dich bewegen musst, um Brandschaden perfekt einzudämmen, wenn du selbst entzündet bist.
Die Chance das du durch einen Angriff Feuer fängst ist um 30% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% in Brand setzen.
Brandschaden pro Runde beträgt nur 2,5% der maximalen LP.
In der ersten Runde, in der du brennst, erleidest du keinen Schaden.
Du bis selbst bei zusätzlichem Wind in der Lage dich zu löschen.
Donnerelementmanipulation Der Ninja beherrscht das Donnerelement und ist so in der Lage Jutsu des Donnerelements zu erlernen.
Durchhaltevermögen (Basis) Du bist trainiert darin, auch unter großen Schmerzen weiter zu kämpfen
Der Ausdauerschaden im Statuseffekt Sauerstoffmangel ist um 5 reduziert.
Du kannst drei Runden bei Bewusstsein bleiben falls du zwischen 0 und -5% LP liegst, zählst in dieser Zeit allerdings als erschöpft.
Auch wenn du bei Bewusstsein bist gelten für dich die Regeln zur medizinischen Versorgung.
Durchhaltevermögen (Fortgeschritten) Du bist trainiert darin, auch unter großen Schmerzen etwas länger weiter zu kämpfen
Der Ausdauerschaden im Statuseffekt Sauerstoffmangel ist um 15 reduziert.
Du kannst bei Bewusstsein bleiben falls du zwischen 0 und -5% LP liegst, zählst in dieser Zeit allerdings als erschöpft.
Du kannst drei Runden bei Bewusstsein bleiben falls du zwischen -5 und -10% LP liegst , zählst in dieser Zeit allerdings als erschöpft.
Auch wenn du bei Bewusstsein bist gelten für dich die Regeln zur medizinischen Versorgung.
Durchhaltevermögen (Experte) Während andere Menschen längst halbtot auf dem Krankenbett liegen bist du in der Lage immer noch weiter zu kämpfen.
Der Ausdauerschaden im Statuseffekt Sauerstoffmangel ist um 30 reduziert.
Du kannst dich unter Sauerstoffmangel eine Runde länger bewegen bevor du Ausdauer verlierst.
Du kannst bei Bewusstsein bleiben falls du zwischen 0 und -5% LP liegst und zählst in dieser Zeit nicht als erschöpft.
Du kannst bei Bewusstsein bleiben falls du zwischen -5 und -10% LP liegst , zählst in dieser Zeit allerdings als erschöpft.
Auch wenn du bei Bewusstsein bist gelten für dich die Regeln zur medizinischen Versorgung.
Durchhaltevermögen (Meister) Du bist in der Lage die Schmerzen komplett auszublenden und verlierst erst das Bewusstsein, wenn es physisch unmöglich ist dieses noch zu behalten.
Der Ausdauerschaden im Statuseffekt Sauerstoffmangel ist um 50 reduziert.
Du kannst dich unter Sauerstoffmangel eine Runde länger bewegen bevor du Ausdauer verlierst.
Es dauert zwei Runden länger bist du unter Sauerstoffmangel stirbst, wenn du 0 Ausdauer erreicht hast.
Du kannst bei Bewusstsein bleiben falls du zwischen 0 und -10% LP liegst und zählst in dieser Zeit nicht als erschöpft.
Du kannst drei Runden bei Bewusstsein bleiben falls du zwischen -10 und -15% LP liegst, zählst in dieser Zeit allerdings als erschöpft.
Auch wenn du bei Bewusstsein bist gelten für dich die Regeln zur medizinischen Versorgung.
Entfesselungskünstler (Fortgeschritten) Chance aus Würgegriffen zu entkommen ist um 5% erhöht.
Fesselungsversuche im Kampf, die gegen dich gerichtet sind, sind um 5% erschwert.
Du bist in der Lage dich aus erweiterten Fesselungen innerhalb von mehreren Minuten zu befreien.
Entfesselungskünstler (Experte) Chance aus Würgegriffen zu entkommen ist um 10% erhöht.
Fesselungsversuche im Kampf, die gegen dich gerichtet sind, sind um 10% erschwert.
Du kannst dich aus Seilen und Drahtseilen, die im Kampfgeschehen angebracht wurden innerhalb von drei Runden definitiv befreien.
Bei ordentlich angebrachten Fesseln hängt es von der Komplexität ab, ob du dich daraus befreien kannst oder nicht.
Entfesselungskünstler (Meister) Chance aus Würgegriffen zu entkommen ist um 15% erhöht.
Fesselungsversuche im Kampf, die gegen dich gerichtet sind, sind um 15% erschwert.
Du kannst dich innerhalb von einer Runde problemlos aus jeder Fesselung mit Seil oder Drahtseil winden, die im Kampf angebracht wurde.
Wurde außerhalb des Kampfes ordentlich gefesselt, benötigst du mehrere Minuten je nach Komplexität.
Du bist auch in der Lage dich zu befreien, wenn du z. B. verschüttet wurdest ohne viel Kraft aufwenden zu müssen. Dies benötigt allerdings einige Minuten und ist nicht erfolgreich, wenn zu viel über dir liegt.
Entwaffnen (Fortgeschritten) Um einen Gegner zu entwaffnen muss ein erschwerter Angriff um 15% gelingen, benutzt man jedoch eine Waffe, die für diesen Versuch konzipiert ist, so ist der Angriff nur um 5% erschwert.
Unabhängig von der Aktion des Gegners, erhält dieser bei erfolgreicher Entwaffnung einen Malus von 10% auf seine Aktion in dieser Runde.Der entwaffnete Gegner erhält zusätzlich den normalen Angriffsschaden.
Entwaffnen kann auch gegen Gegner eingesetzt werden, die keine Waffe tragen.
Entwaffnen (Experte) Um einen Gegner zu entwaffnen muss ein erschwerter Angriff um 10% gelingen, benutzt man jedoch eine Waffe, die für diesen Versuch konzipiert ist, so ist der Angriff nur um 0% erschwert.
Schaffst du es erfolgreich den Gegner zu entwaffnen, so bist du in der Lage, die Waffe an dich zu bringen und in der nächsten Runde selbst einzusetzen. Unabhängig von der Aktion des Gegners, erhält dieser bei erfolgreicher Entwaffnung einen Malus von 15% auf seine Aktion in dieser Runde. Der entwaffnete Gegner erhält zusätzlich den normalen Angriffsschaden.
Entwaffnen kann auch gegen Gegner eingesetzt werden, die keine Waffe tragen.
Entwaffnen (Meister) Um einen Gegner zu entwaffnen muss ein erschwerter Angriff um 5% gelingen, benutzt man jedoch eine Waffe, die für diesen Versuch konzipiert ist, so ist der Angriff um 10% erleichtert.
Schaffst du es erfolgreich den Gegner zu entwaffnen, so bist du in der Lage diese an dich zu bringen und sofort (in dieser Runde) einen Angriff damit durchzuführen. Es besteht eine Chance von 25% das der Gegner, die für diese Runde geplante Aktion nicht durchführen kann. Sollte er sie dennoch durchführen können, so erhält er, unabhängig von seiner Aktion, einen Malus von 20%. Der Malus wird auch auf die von dir verursachte Jutsuunterbrechung angerechnet, sofern der Gegner eine Jutsu wirken will. Der entwaffnete Gegner erhält zusätzlich den normalen Angriffsschaden.
Entwaffnen kann auch gegen Gegner eingesetzt werden, die keine Waffe tragen.
Erdelementmanipulation Der Ninja beherrscht das Erdelement und ist so in der Lage Jutsu des Erdelements zu erlernen.
Faustkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen waffenlosen Tai Angriff mit Fäusten verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Zusätzlich besteht eine 5% Chance den Gegner für eine Runde leicht ins Straucheln zu bringen. (siehe Statuseffekt Paralyse)
Faustkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen waffenlosen Tai Angriff mit Fäusten verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,15.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,25 erhöht.
Zusätzlich besteht eine 10% Chance den Gegner für eine Runde leicht ins Straucheln zu bringen. (siehe Statuseffekt Paralyse)
Faustkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen waffenlosen Tai Angriff mit Fäusten verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,25.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,5 erhöht.
Zusätzlich besteht eine 20% Chance den Gegner für 1W2 Runden leicht ins Straucheln zu bringen. (siehe Statuseffekt Paralyse)
Fesseln (Fortgeschritten) Gegner können mit Seilen gefesselt werden. In einem direkten Gefecht ist ein solcher Versuch um 50% erschwert.
Benutzt man Waffen, die dafür konzipiert sind, so ist der Angriff nur um 30% erschwert.
Bei Wurfwaffen, die mit dazwischen gespannten Drahtseilen geworfen werden, liegt der Malus bei 40%.
Fesseln (Experte) Gegner können mit Seilen gefesselt werden. In einem direkten Gefecht ist ein solcher Versuch um 40% erschwert.
Benutzt man Waffen, die dafür konzipiert sind, so ist der Angriff nur um 20% erschwert.
Bei Wurfwaffen, die mit dazwischen gespannten Drahtseilen geworfen werden liegt der Malus bei 30%.
Du bist in der Lage außerhalb des Kampfes komplexe Fesselungen vorzunehmen, aus denen sich ohne fortgeschrittene Kenntnisse als Entfesselungskünstler, nicht zu befreien ist.
Fesseln (Meister) Gegner können mit Seilen gefesselt werden. In einem direkten Gefecht ist ein solcher Versuch um 30% erschwert.
Benutzt man Waffen, die dafür konzipiert sind, so ist der Angriff nur um 10% erschwert.
Bei Wurfwaffen, die mit dazwischen gespannten Drahtseilen geworfen werden, liegt der Malus bei 20%.
Du bist in der Lage außerhalb des Kampfes komplexe Fesselungen vorzunehmen, aus denen sich ohne mindestens ein Experte in der Entfesselungskunst zu sein, nicht zu befreien ist.
Feuerelementmanipulation Der Ninja beherrscht das Feuerelement und ist so in der Lage Jutsu des Feuerelements zu erlernen.
Genjutsumeisterschaft (Basis) Man erlernt den besseren Umgang mit Genjutsu, so dass das Wirken etwas erleichtert wird.
Die Dauer und Intensität der Sinnesbeeinflussung wird verkürzt, so dass die Geschwindigkeit, mit der die Genjutsu gewirkt werden, steigt.
Stufe 1-4: halbe Runde Sinnesbeeinflussung, vergleichbar mit Fingerzeichen formen.
Stufe 5-6: halbe Runde Sinnesbeeinflussung, vergleichbar mit Fingerzeichen formen.
Stufe 7-8: Genjutsu braucht 2 Runden und wird gleichzeitig mit den Aktionen des anderen in der 2. Runde wirksam
Stufe 9-10: Genjutsu wird am Ende der 2. Runde wirksam, nach den Aktionen des anderen in der 2. Runde.

Die Genjutsukontrolle bei Genjutsu der Stufe 1 ist um 15 erhöht.
Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten) Man ist im Umgang mit Genjutsu bereits so geschult, dass man sie bereits recht schnell wirken kann und dabei nicht mehr so viel Konzentration benötigt. Die Dauer und Intensität von Sinnesbeeinflussungen, die für das Wirken der Jutsu benötigt werden, wird dabei noch weiter verkürzt.
Stufe 1-4: halbe Runde Sinnesbeeinflussung, vergleichbar mit Fingerzeichen formen.
Stufe 5-6: halbe Runde Sinnesbeeinflussung, vergleichbar mit Fingerzeichen formen.
Stufe 7-8: Genjutsu wird am Ende der Runde wirksam, nach den Aktionen des anderen
Stufe 9-10: Genjutsu wird am Ende der 2. Runde wirksam, nach den Aktionen des anderen in der 2. Runde.

Die Genjutsukontrolle bei Genjutsu bis einschließlich Stufe 2 ist um 15 erhöht.
Genjutsumeisterschaft (Experte) Man ist jetzt im Umgang mit Genjutsu bereits so gut trainiert, dass man nur wenige Sekunden für die Vorbereitung und eine relativ geringe Intensität benötigt, damit werden auch Sinnesbeeinflussungen, die für das Wirken benötigt werden, stark verkürzt.
Stufe 1-4: Genjutsu wirken für 20 zusätzliches Chakra sofort (vergleichbar mit einem einzelnen Fingerzeichen), sonst halbe Runde
Stufe 5-6: halbe Runde Sinnesbeeinflussung, vergleichbar mit Fingerzeichen formen.
Stufe 7-8: Genjutsu wird am Ende der Runde wirksam, nach den Aktionen des anderen.
Stufe 9-10: Genjutsu braucht 2 Runden und wird gleichzeitig mit den Aktionen des anderen in der 2. Runde wirksam.

Die Genjutsukontrolle bei Genjutsu bis einschließlich Stufe 3 ist um 15 erhöht.
Genjutsumeisterschaft (Meister) Der Umgang mit Genjutsu ist nun bereits auf so hohem Niveau, dass man nur noch geringe Wirkungszeiten (benötigte Sinnesbeeinflussungen werden auf eine sehr geringe Zeit reduziert) und eine sehr geringe Intensität benötigt.
Stufe 1-4: Genjutsu wirken für zusätzliche 15 Chakra sofort (vergleichbar mit einem einzelnen Fingerzeichen), sonst halbe Runde
Stufe 5-6: halbe Runde Sinnesbeeinflussung, vergleichbar mit Fingerzeichen formen.
Stufe 7-8: halbe Runde Sinnesbeeinflussung, vergleichbar mit Fingerzeichen formen.
Stufe 9-10: Genjutsu wird am Ende der Runde wirksam, nach den Aktionen des anderen.

Die Genjutsukontrolle bei Genjutsu bis einschließlich Stufe 4 ist um 15 erhöht.
Gifte herstellen (Basis) Du bist in der Lage harmlose Zutaten zu verwenden, um schwache Gifte zu erforschen und herzustellen.

Die Herstellung einer Phiole Gift benötigt drei Tage.
Gifte herstellen (Fortgeschritten) Du bist in der Lage harmlose und normale Zutaten zu verwenden, um schwache oder starke Gifte zu erforschen und herzustellen.

Die Herstellung einer Phiole Gift benötigt drei Tage.
Gifte herstellen (Experte) Du bist in der Lage harmlose, normale und gefährliche Zutaten zu verwenden, um schwache, starke oder tödliche Gifte zu erforschen und herzustellen.

Die Herstellung einer Phiole Gift benötigt drei Tage.
Handwerkskunst (Basis) Du bist daran geübt kleinere Gegenstände selbst zusammen zu basteln.
Du kannst die folgenden Items der herstellen, die unter Sonstiges fallen:
- Fackel
- Hanfseil
- Kreide
- Pinsel
- Schlafsack
- Schriftrolle
- Wegration
Handwerkskunst (Fortgeschritten) Du besitzt nun auch Wissen über chemische Substanzen, so wie eine fortgeschrittene Fingerfähigkeit was es dir ermöglicht die folgenden Items, die unter der Kategorie Sonstiges fallen, herzustellen:
- alle Items unter Handwerkskunst (Basis)
- Drahtseil
- Leuchtstab
- Soldatenpille (Schwach)
- Spiegel
- Umhang
Handwerkskunst (Experte) Du kannst nun auch kompliziertes Material exakt verarbeiten was es dir ermöglicht die folgenden Items, die unter der Kategorie Sonstiges fallen, herzustellen:
- alle Items unter Handwerkskunst (Fortgeschritten)
- Soldatenpille (Standard)
- Sauerstoffflasche
- Dietrich
- Netz
- Taschenlampe
Handwerkskunst (Meister) Deine Fingerfertigkeit ist so meisterhaft, dass es keinen Gegenstand gibt den du nicht selbst zusammenbauen könntest. Du kannst alle gewöhnlichen Items herstellen, die es unter Sonstiges im Shop zu kaufen gibt.
Implantiertes Byakugan (Stufe 1) Rundumsicht - Schärfe: Nicht vorhanden.
Durchblick - Reichweite: 0,2km.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 15 Chakra Rundenkosten.
Das implantierte Byakugan muss auch im deaktivierten Zustand verdeckt werden, ansonsten zieht es jede Runde die angegebenen Rundenkosten an Chakra.
Implantiertes Byakugan (Stufe 2) Rundumsicht - Nicht vorhanden.
Durchblick - Reichweite: 0,5 km. Man kann teilweise den Chakrafluss erkennen
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 15 Chakra Rundenkosten.
Das implantierte Byakugan muss auch im deaktivierten Zustand verdeckt werden, ansonsten zieht es jede Runde die angegebenen Rundenkosten an Chakra.
Implantiertes Byakugan (Stufe 3) Rundumsicht - Schärfe: Man erkennt Shilouetten, bis 5 Meter Entfernung sieht man auch mehrere Einzelheiten einer Person/eines Gegenstandes.
Durchblick - Reichweite: 1 km. Man kann die Keirakukei problemlos erkennen.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 15 Chakra Rundenkosten.
Das implantierte Byakugan muss auch im deaktivierten Zustand verdeckt werden, ansonsten zieht es jede Runde die angegebenen Rundenkosten an Chakra.
Implantiertes Byakugan (Stufe 4) Rundumsicht - Schärfe: Man erkennt bis zu 50 Meter Entfernung Gesichter und kann, z.B. auch Bienen von Mistkäfern unterscheiden. Kann absofort auch Tenketsu von Personen oder alles andere, was Chakra angeht, hinter sich sehen.
Stufe 4: Durchblick: Reichweite: 2,0 km. Man kann auch die Tenketsu leicht erkennen.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 15 Chakra Rundenkosten.
Das implantierte Byakugan muss auch im deaktivierten Zustand verdeckt werden, ansonsten zieht es jede Runde die angegebenen Rundenkosten an Chakra.
Implantiertes Byakugan (Stufe 5) Rundumsicht - Schärfe: Man erkennt bis zu 150 Meter alles (auch Chakra & Tenketsu).
Durchblick - Reichweite:4,0 km.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 15 Chakra Rundenkosten.
Das implantierte Byakugan muss auch im deaktivierten Zustand verdeckt werden, ansonsten zieht es jede Runde die angegebenen Rundenkosten an Chakra.
Implantiertes Sharingan (1fach) Das Sharingan kann alle Jutsu (Nin, Gen und Tai)durchschauen und kopieren, welche keinerlei Fähigkeiten voraussetzen (Ausnahme: Elementmanipulation). Selbst, wenn der Sharinganträger die Fähigkeit beherrscht, lässt sich die Jutsu nicht kopieren, da die genaue Anwendung der Fähigkeit ein wichtiger Bestandteil der Jutsu ist. Für jede Jutsu, die der Sharinganträger beim Betrachten des Gegners erkennen könnte, muss dabei ein extra Wurf erfolgen.
Du kannst eine kopierte Jutsu nur verwenden, wenn du maximal zwei Stufen von deren Anforderungen abweichst (z. B. benötigst du Nin 4 für eine Nin 6 Jutsu). Erfüllst du die Voraussetzungen allerdings nicht erleidest du 10% Malus auf Trefferchance und Schaden bei Einsatz dieser Jutsu.
Kopierte Jutsu sind nicht sofort komplett beherrschbar. Sie werden mit einem gewissen Lernfortschritt eingetragen. Der Uchiha kann allerdings auch Jutsu einsetzen mit einem Fortschritt geringer als 50% (die Jutsu zählt dann als hätte sie 50% Lernfortschritt, siehe Regel zum Einsatz nicht vollständigt erlernter Jutsu/Fähigkeiten). Bis zu 24h nach dem erfolgreichen Kopieren ist die Jutsu allerdings so einsetzbar als hätte sie bereits 100% Lernfortschritt.
Das Sharingan kann durch eine Operation einem Nicht-Uchiha eingesetzt werden, da dieser jedoch nicht die Anlagen besitzt, das Auge perfekt zu nutzen, gelten hier andere Regeln.
Mit dem Auge kann man auch den Chakrafluss seines Gegners sehen wenn dieser sein Chakra benutzt oder es in irgendeiner Form hinterlässt. Die Menge des eingesetzten Chakras (siehe auch Regel 3.2 Chakrakapazität) ist ebenfalls sichtbar.
Die gesamte Chakrakapazität ist allerdings nicht erkennbar. Es ist somit z. B. kein Unterschied zwischen einem Ninja und einem normalen Menschen erkennbar, wenn der Ninja derzeit keine aktiven Jutsu hat.

Rundenkosten: 25 Chakra
Kopieren von Jutsu / Jutsu durchschauen: 15%
Initialer Lernfortschritt kopierter Jutsu: 10%
Bonus/Malus: 1% auf die Ausweichchance – 1% Schlechter Ausweichen für den Gegner
Implantiertes Sharingan (2fach) Das Sharingan kann alle Jutsu (Nin, Gen und Tai)durchschauen und kopieren, welche keinerlei Fähigkeiten voraussetzen (Ausnahme: Elementmanipulation). Selbst, wenn der Sharinganträger die Fähigkeit beherrscht, lässt sich die Jutsu nicht kopieren, da die genaue Anwendung der Fähigkeit ein wichtiger Bestandteil der Jutsu ist. Für jede Jutsu, die der Sharinganträger beim Betrachten des Gegners erkennen könnte, muss dabei ein extra Wurf erfolgen.
Du kannst eine kopierte Jutsu nur verwenden, wenn du maximal zwei Stufen von deren Anforderungen abweichst (z. B. benötigst du Nin 4 für eine Nin 6 Jutsu). Erfüllst du die Voraussetzungen allerdings nicht erleidest du 10% Malus auf Trefferchance und Schaden bei Einsatz dieser Jutsu. Kopierte Jutsu sind nicht sofort komplett beherrschbar. Sie werden mit einem gewissen Lernfortschritt eingetragen. Der Uchiha kann allerdings auch Jutsu einsetzen mit einem Fortschritt geringer als 50% (die Jutsu zählt dann als hätte sie 50% Lernfortschritt, siehe Regel zum Einsatz nicht vollständigt erlernter Jutsu/Fähigkeiten). Bis zu 24h nach dem erfolgreichen Kopieren ist die Jutsu allerdings so einsetzbar als hätte sie bereits 100% Lernfortschritt.
Das Sharingan kann durch eine Operation einem Nicht-Uchiha eingesetzt werden, da dieser jedoch nicht die Anlagen besitzt, das Auge perfekt zu nutzen, gelten hier andere Regeln.
Mit dem Auge kann man auch den Chakrafluss seines Gegners sehen wenn dieser sein Chakra benutzt oder es in irgendeiner Form hinterlässt. Die Menge des eingesetzten Chakras (siehe auch Regel 3.2 Chakrakapazität) ist ebenfalls sichtbar.
Die gesamte Chakrakapazität ist allerdings nicht erkennbar. Es ist somit z. B. kein Unterschied zwischen einem Ninja und einem normalen Menschen erkennbar, wenn der Ninja derzeit keine aktiven Jutsu hat.

Rundenkosten: 25 Chakra
Kopieren von Jutsu / Jutsu durchschauen: 40%
Initialer Lernfortschritt kopierter Jutsu: 25%
Bonus/Malus: 4% auf die Ausweichchance – 4% Schlechter Ausweichen für den Gegner.
Implantiertes Sharingan (3fach) Das Sharingan kann alle Jutsu (Nin, Gen und Tai)durchschauen und kopieren, welche keinerlei Fähigkeiten voraussetzen (Ausnahme: Elementmanipulation). Selbst, wenn der Sharinganträger die Fähigkeit beherrscht, lässt sich die Jutsu nicht kopieren, da die genaue Anwendung der Fähigkeit ein wichtiger Bestandteil der Jutsu ist. Für jede Jutsu, die der Sharinganträger beim Betrachten des Gegners erkennen könnte, muss dabei ein extra Wurf erfolgen.
Du kannst eine kopierte Jutsu nur verwenden, wenn du maximal zwei Stufen von deren Anforderungen abweichst (z. B. benötigst du Nin 4 für eine Nin 6 Jutsu). Erfüllst du die Voraussetzungen allerdings nicht erleidest du 10% Malus auf Trefferchance und Schaden bei Einsatz dieser Jutsu. Kopierte Jutsu sind nicht sofort komplett beherrschbar. Sie werden mit einem gewissen Lernfortschritt eingetragen. Der Uchiha kann allerdings auch Jutsu einsetzen mit einem Fortschritt geringer als 50% (die Jutsu zählt dann als hätte sie 50% Lernfortschritt, siehe Regel zum Einsatz nicht vollständigt erlernter Jutsu/Fähigkeiten). Bis zu 24h nach dem erfolgreichen Kopieren ist die Jutsu allerdings so einsetzbar als hätte sie bereits 100% Lernfortschritt.
Das Sharingan kann durch eine Operation einem Nicht-Uchiha eingesetzt werden, da dieser jedoch nicht die Anlagen besitzt, das Auge perfekt zu nutzen, gelten hier andere Regeln.
Mit dem Auge kann man auch den Chakrafluss seines Gegners sehen wenn dieser sein Chakra benutzt oder es in irgendeiner Form hinterlässt. Die Menge des eingesetzten Chakras (siehe auch Regel 3.2 Chakrakapazität) ist ebenfalls sichtbar.
Die gesamte Chakrakapazität ist allerdings nicht erkennbar. Es ist somit z. B. kein Unterschied zwischen einem Ninja und einem normalen Menschen erkennbar, wenn der Ninja derzeit keine aktiven Jutsu hat.

Rundenkosten: 25 Chakra
Kopieren von Jutsu / Jutsu durchschauen: 65%
Initialer Lernfortschritt kopierter Jutsu: 40%
Bonus/Malus: 8% auf die Ausweichchance – 8% Schlechter Ausweichen für den Gegner
Itemherstellung Du bist in der Lage beliebige Items zu 35% des Marktpreis herzustellen.
Allerdings erfordert die Herstellung Zeit, in der du weder Jutsu noch Fähigkeiten erlernen kannst.

Diese Fähigkeit kann mehrmals erworben werden und betrifft jedesmal ein anderes Item.
Items, die in anderen Dörfern als dem eigenen hergestellt werden, können nicht ausgewählt werden. Gibt es Items mit Stufen (Soldatenpille, Schutz/Ninjaweste) müssen die Vorstufen beherrscht werden.

Lernt man diese Fähigkeit dreimal oder mehr, zählt sie wie eine Fähigkeit auf der Expertenstufe und dauert dann dementsprechend länger zu erlernen.
Kampf mit mehreren Waffen (Fortgeschritten) Du bist geschult darin mit mehreren Waffen gleichzeitig kämpfen zu können und hast auch keine Probleme mehr Angriffe mit Haupt- und Nebenhand zu koordnieren.
Die Mali für den Kampf mit mehreren Waffen sind jeweils um 10% reduziert.
Ferner bist du in der Lage mit der Haupthand maximal vier Shuriken/Kunai/Senbon etc. mit einem Malus von 10% zu werfen, mit der Nebenhand zusätzlicher Malus von 20%
Einem Kumochi ermöglicht diese Fähigkeit drei Angriffe pro Runde, wobei die ersten beiden zur Haupthand zählen und der dritte Angriff zur Nebenhand.
Kampf mit mehreren Waffen (Experte) Du koordinierst deine Angriffe mit mehreren Waffen exzellent und erlangst höhere Präzision bei deinen Schlägen.
Der Mali für den Kampf mit mehreren Waffen für die Haupthand ist um 20% reduziert, der Mali für die Nebenhand um 25%.
Ferner bist du in der Lage mit der Haupthand maximal vier Shuriken/Kunai/Senbon etc. ohne Mali zu werfen, bei der Nebenhand beträgt der zusätzliche Malus nur noch 10%.
Die Waffe in der Nebenhand kann den Multiplikator von Waffentaijutsu erhöhen, sofern diese Waffen ebenfalls für die Waffentaijutsu geeignet ist. Der nutzbare Multiplikator für Waffentaijutsu beträgt dann Hauptwaffenmutliplikator + (Nebenwaffenmultiplikator-1)/3.
Einem Kumochi ermöglicht diese Fähigkeit drei Angriffe pro Runde, wobei die ersten beiden zur Haupthand zählen und der dritte Angriff zur Nebenhand.
Kampf mit mehreren Waffen (Meister) Du bist nun meisterlich im Kampf mit mehreren Waffen, so dass auch deine Nebenhand fast ebenso effektiv wie deine Haupthand ist.
Der Mali für den Kampf mit mehreren Waffen für die Haupthand ist um 30% reduziert, der Mali für die Nebenhand um 40%.
Ferner bist du in der Lage sowohl mit der Haupthand als auch mit der Nebenhand maximal vier Shuriken/Kunai/Senbon etc. ohne Mali zu werfen.
Die Waffe in der Nebenhand kann den Multiplikator von Waffentaijutsu erhöhen, sofern diese Waffen ebenfalls für die Waffentaijutsu geeignet ist. Der nutzbare Multiplikator für Waffentaijutsu beträgt dann Hauptwaffenmutliplikator + (Nebenwaffenmultiplikator-1)/2.
Einem Kumochi ermöglicht diese Fähigkeit drei Angriffe pro Runde, wobei die ersten beiden zur Haupthand zählen und der dritte Angriff zur Nebenhand.
Kettenwaffenkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Kettenwaffe verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Du hast eine Chance von 5% nach einem erfolgreichen Angriff mit deiner Waffe einen Fessel- oder Würgeangriff zusätzlich durchzuführen (deine Entscheidung).
Kettenwaffenkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Kettenwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,15.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,25 erhöht.
Du hast eine Chance von 10% nach einem erfolgreichen Angriff mit deiner Waffe einen Fessel- oder Würgeangriff zusätzlich durchzuführen (deine Entscheidung).
Kettenwaffenkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Kettenwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,25.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,5 erhöht.
Du hast eine Chance von 15% nach einem erfolgreichen oder nicht erfolgreichen Angriff mit deiner Waffe einen Fessel- oder Würgeangriff zusätzlich durchzuführen (deine Entscheidung).
Konzentration (Fortgeschritten) Du kannst dich beim Jutsu wirken besser konzentrieren, wodurch die Chance geringer ist, dass diese unterbrochen werden kann.
Die Unterbrechungschance ist um 5% gesenkt.
Konzentration (Experte) Du kannst dich bei dem Wirken der Jutsu ungeachtet der Umstände immer konzentrieren, wodurch die Chance geringer ist, dass diese unterbrochen werden kann.
Die Unterbrechungschance ist um 15% gesenkt. Jutsu der Stufe 1 können nicht unterbrochen werden.
Jutsu der Stufe 2 können nicht unterbrochen werden, wenn man zusätzliche 20 Chakra bei der Wirkung zahlt (muss sofort bei der Anwendung bezahlt werden, nicht erst wenn ein Unterbrechungswurf stattfindet).
Konzentration (Meister) Du kannst dich beim Jutsu wirken in einen Zustand der Meditation versetzen, der es dir erlaubt sowohl aufmerksam zu bleiben, als auch ungestört deine Jutsu zu wirken
Die Unterbrechungschance ist um 25% gesenkt. Jutsu der Stufen 1-3 können nicht unterbrochen werden.
Jutsu der Stufe 4 können nicht unterbrochen werden, wenn man zusätzliche 15 Chakra bei der Wirkung zahlt (muss sofort bei der Anwendung bezahlt werden, nicht erst wenn ein Unterbrechungswurf stattfindet).
Medizinische Behandlung (Basis) Diese Fähigkeit kann nur verwendet werden wenn die Lebenspunkte nicht unter -30% betragen und keine lebenswichtigen Organe verletzt sind. Wird keine Medizintasche mit sich geführt ist diese Fähigkeit unwirksam.

Bis -10% LP bist du in der Lage den Ninja sofort zu stabilisieren. Die Zeit, die maximal bis zu einer professionellen medizinischen Versorgung vergehen darf, verdreifacht sich.
50% Chance Krankenhausaufenthalt um 10% zu verringern

Im Feld oder bei Behandlung mit unprofessionellen Geräten sind die Chancen um 10% reduziert.
Medizinische Behandlung (Fortgeschritten) Mit dieser Fähigkeit lernt der Shinobi Operationen durch zu führen
wie z.B. Feldoperationen, Augen-Operationen, Erstversorgung etc.
Diese Fähigkeit kann nur verwendet werden wenn die Lebenspunkte nicht unter -35% betragen und keine lebenswichtigen Organe verletzt sind. Wird keine Medizintasche mit sich geführt ist diese Fähigkeit unwirksam.

Bis -10% LP bist du in der Lage den Ninja sofort zu stabilisieren. Die Zeit, die maximal bis zu einer professionellen medizinischen Versorgung vergehen darf, vervierfacht sich.
30% Chance Shinobi vor dem Tod zu retten
Für jeden Prozentpunkt der unter -30% liegt verringert sich die Chance um 1%.
80% Chance Krankenhausaufenthalt um 25% zu verringern
50% Chance auf die unbeschadete Entfernung von Gliedmaßen, Augen, Organen etc.
35% Chance auf Implantation von Gließmaßen, Augen, Organen etc.

Im Feld oder bei Behandlung mit unprofessionellen Geräten sind die Chancen um 10% reduziert.
Medizinische Behandlung (Experte) Mit dieser Fähigkeit lernt der Shinobi Operationen durch zu führen
wie z.B. Feldoperationen, Augen-Operationen, Erstversorgung etc.
Diese Fähigkeit kann nur verwendet werden wenn die Lebenspunkte nicht unter -40% betragen und keine lebenswichtigen Organe verletzt sind. Wird keine Medizintasche mit sich geführt ist diese Fähigkeit unwirksam.

Bis -10% LP bist du in der Lage den Ninja sofort zu stabilisieren. Die Zeit, die maximal bis zu einer professionellen medizinischen Versorgung vergehen darf, verfünfacht sich.
50% Chance Shinobi vor dem Tod zu retten
Für jeden Prozentpunkt der unter -30% liegt verringert sich die Chance um 1%.
80% Chance Krankenhausaufenthalt um 35% zu verringern
75% Chance auf die unbeschadete Entfernung von Gliedmaßen, Augen, Organen etc.
50% Chance das unbeschadete Entfernen von chakradurchsetzten Gliedmaßen, Augen, Organen etc. (z. B. Sharingan)
65% Chance auf Implantation von Gließmaßen, Augen, Organen etc.
35% Chance auf Implantation von chakradurchsetzten Gliedmaßen, Augen, Organen etc. (z. B. Sharingan)

Im Feld oder bei Behandlung mit unprofessionellen Geräten sind die Chancen um 10% reduziert.
Medizinische Behandlung (Meister) Mit dieser Fähigkeit lernt der Shinobi Operationen durch zu führen
wie z.B. Feldoperationen, Augen-Operationen, Erstversorgung etc.
Diese Fähigkeit kann nur verwendet werden wenn die Lebenspunkte nicht unter -50% betragen und keine lebenswichtigen Organe verletzt sind. Wird keine Medizintasche mit sich geführt ist diese Fähigkeit unwirksam.

Bis -15% LP bist du in der Lage den Ninja sofort zu stabilisieren. Die Zeit, die maximal bis zu einer professionellen medizinischen Versorgung vergehen darf, verfünfacht sich.
75% Chance Shinobi vor dem Tod zu retten
Für jeden Prozentpunkt der unter -30% liegt verringert sich die Chance um 1%.
80% Chance Krankenhausaufenthalt um 50% zu verringern
95% Chance auf die unbeschadete Entfernung von Gliedmaßen, Augen, Organen etc.
75% Chance das unbeschadete Entfernen von chakradurchsetzten Gliedmaßen, Augen, Organen etc. (z. B. Sharingan)
85% Chance auf Implantation von Gließmaßen, Augen, Organen etc.
65% Chance auf Implantation von chakradurchsetzten Gliedmaßen, Augen, Organen etc. (z. B. Sharingan)

Im Feld oder bei Behandlung mit unprofessionellen Geräten sind die Chancen um 10% reduziert.
Messerkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Messer verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Ferner hast du gelernt mit dem Messer die kritischen Schwachpunkte des Gegners anzuvisieren.
Dadurch hast du eine 5% Chance um 65% mehr Schaden mit dem Messer anzurichten.
Messerkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Messer verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,15.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,25 erhöht.
Ferner bist du nun geübt darin die Schwachstelle des Gegners anzugreifen
Dadurch hast du eine 10% Chance um 65% mehr Schaden anzurichten.
Messerkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Messer verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,25.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,5 erhöht.
Ferner ist es dir nun möglich auch die verborgensten Schwachstellen für kritische Messerstiche auszunutzen.
Dadurch hast du eine 20% Chance um 100% mehr Schaden anzurichten.
Ninjutsumeisterschaft (Basis) Man lernt besseren Umgang mit Fingerzeichen, so dass man beim Ausführen einer Ninjutsu hin und wieder ein Fingerzeichen weglassen kann. Dadurch wirkt man im Kampf Ninjutsu immer schneller als ein Ninja ohne diese Fähigkeit. Die drei Grundjutsu brauchen nur noch ein Fingerzeichen zum wirken.
Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten) Man ist im Umgang mit Fingerzeichen und dem Anwenden von Ninjutsu bereits so geübt, dass man für die Grundjutsu und Ninjutsu der Stufe 1 keinerlei Fingerzeichen mehr benötigt und bis Stufe 2 ist bei fast allen Jutsu die Anwendung mit nur einem Fingerzeichen möglich.
Das Wirken ohne Fingerzeichen kostet zusätzlich 15 Chakra.
Ninjutsumeisterschaft (Experte) Von hier an können Ninjutsu bis zu der 2ten Stufe ohne Fingerzeichen eingesetzt werden. Außerdem kann man bis Stufe 4 fast alle Jutsu mit nur einem Fingerzeichen anwenden.
Das Wirken ohne Fingerzeichen kostet zusätzlich 10 Chakra pro Jutsustufe .
Ninjutsumeisterschaft (Meister) Hier beherrscht man den Umgang mit Ninjutsu auf höchstem Niveau, sodass man bis einschließlich Ninjutsu der Stufe 4 keinerlei Fingerzeichen benötigt.
Bis einschließlich Ninjutsu der Stufe 5 benötigt man nur ein Fingerzeichen.
Das Wirken ohne Fingerzeichen kostet zusätzlich 5 Chakra pro Jutsustufe.
Ninjutsupräzision (Fortgeschritten) Man ist geübter darin gezielt seine Angriffe auf bestimmte Körperstellen auszurichten. Die Mali um eine bestimmte Körperstelle zu treffen sind um 5% verringert (Siehe „Trefferregelungen bei Größenunterschieden“). Diese Trefferregelung gilt nur für Ninjutsu. Man erhält keinerlei Boni bei Angriffen, die nicht „gezielt“ gewählt sind.
Ein gezielter Angriff ist nur bei einer Jutsu möglich, die keine Flächenangaben besitzt und somit nur ein einzelnes Ziel treffen kann.
Ninjutsupräzision (Experte) Man ist geübter darin gezielt seine Angriffe auf kleinere Ziele auszurichten. Die Mali um ein solches Ziel zu treffen sind um 10% verringert (Siehe „Trefferregelungen bei Größenunterschieden“). Diese Trefferregelung gilt nur für Ninjutsu. Man erhält keinerlei Boni bei Angriffen, die nicht „gezielt“ gewählt sind.
Ein gezielter Angriff ist nur bei einer Jutsu möglich, die keine Flächenangaben besitzt und somit nur ein einzelnes Ziel treffen kann.
Ninjutsupräzision (Meister) Man ist geübter darin gezielt seine Angriffe auf kleinere Ziele auszurichten. Die Mali um ein solches Ziel zu treffen sind um 10% verringert bzw. um 25% wenn es ein Angriff auf eine bestimmte Körperstelle ist (Siehe „Trefferregelungen bei Größenunterschieden“). Diese Trefferregelung gilt nur für Ninjutsu. Man erhält keinerlei Boni bei Angriffen, die nicht „gezielt“ gewählt sind.
Ein gezielter Angriff ist nur bei einer Jutsu möglich, die keine Flächenangaben besitzt und somit nur ein einzelnes Ziel treffen kann.
Paralysekontrolle (Basis) Du hast gelernt mit dem Zustand der Paralyse in den kritischen Zonen grundlegend klar zu kommen.
Die Chance unter Paralyse zu fallen ist um 5% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% paralysieren.
Paralysekontrolle (Fortgeschritten) Du hast gelernt mit dem Zustand der Paralyse in allen Zonen grundlegend klar zu kommen.
Allgemeiner Paralysemalus beträgt nur noch 15%.
Die Chance unter Paralyse zu fallen ist um 10% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% paralysieren.
Paralysekontrolle (Experte) Du hast gelernt bei Paralyse schneller wieder die Kontrolle über deinen Körper zu erlangen.
Paralysemalus für Kopf- und Rückgratbereich beträgt nur noch 25%
Allgemeiner Paralysemalus beträgt nur noch 15%.
Die Paralysedauer ist um eine Runde reduziert (mindestens eine Runde).
Die Chance unter Paralyse zu fallen ist um 20% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% paralysieren.
Paralysekontrolle (Meister) Du hast gelernt auch bei einem Treffer in einen kritischen Bereich die volle Kontrolle zu behalten.
Paralysemalus für Kopf- und Rückgratbereich beträgt nur noch 20%
Allgemeiner Paralysemalus beträgt nur noch 10%.
Die Paralysedauer ist um eine Runde reduziert (mindestens eine Runde).
Bei einem Kopf- oder Rückgrattreffer sind weiterhin aktive Aktionen möglich.
Die Chance unter Paralyse zu fallen ist um 30% reduziert (mindestens 1%).
Dies betrifft auch Angriffe, die dich zu 100% paralysieren.
Präzision (Fortgeschritten) Man ist geübter darin gezielt seine Angriffe auf bestimmte Stellen des Körpers auszurichten. Die Mali um bestimmte Körperstellen zu treffen sind um 5% verringert (Siehe „Trefferregelungen bei Größenunterschieden“). Diese Trefferregelung gilt nur für Taijutsu und normale Angriffe. Man erhält keinerlei Boni bei Angriffen, die nicht „gezielt“ gewählt sind.
Präzision (Experte) Man ist geübter darin gezielt seine Angriffe auf kleinere Ziele auszurichten. Die Mali um ein solches Ziel zu treffen sind um 5% verringert bzw. um 15% wenn es ein Angriff auf eine bestimmte Körperstelle ist (Siehe „Trefferregelungen bei Größenunterschieden“). Diese Trefferregelung gilt nur für Taijutsu und normale Angriffe. Man erhält keinerlei Boni bei Angriffen, die nicht „gezielt“ gewählt sind.
Präzision (Meister) Man ist geübter darin gezielt seine Angriffe auf kleinere Ziele auszurichten. Die Mali um ein solches Ziel zu treffen sind um 10% verringert bzw. um 25% wenn es ein Angriff auf eine bestimmte Körperstelle ist (Siehe „Trefferregelungen bei Größenunterschieden“). Diese Trefferregelung gilt nur für Taijutsu und normale Angriffe. Man erhält keinerlei Boni bei Angriffen, die nicht „gezielt“ gewählt sind.
Rüstungsschmied (Basis) Du bist darin geschult kleine Schutzgegenstände wie Lederhandschuhe und einfache Helme herzustellen. Daher kannst du folgende Rüstungen herstellen:
- Handschuh
- Happuri
Rüstungsschmied (Fortgeschritten) Du hast erlernt größere Schutzgegenstände für den Oberkörper herzustellen. Daher kannst du folgende Rüstungen schmieden:
- alle Rüstungen unter Rüstungsschmied (Basis)
- Armschienen
- Schulterplatten
- Schutzweste
Rüstungsschmied (Experte) Du bist nun ein Experte darin Rüstungen zu schmieden, was es dir ermöglicht leichte, aber gut schützende Rüstungen herzustellen. Daher kannst du nun alle gewöhnlichen Rüstungen, die es im Shop zu kaufen gibt, schmieden.
Schadensreduzierung (Basis) Du hast deine Muskeln so gut trainiert, dass du aus Reflex diese anspannst, wenn du Schaden erleidest. Durch die Anspannung kann dein Körper einen Teil des Schadens absorbieren.
Du erleidest 2% weniger LP- und Ausdauerschaden als normalerweise.
Die Reduzierung folgt immer als letztes, nach etwaigen anderen Schadenserhöhungen/-reduzierungen, die durch andere Fähigkeiten oder Jutsu angewandt werden.
Schadensreduzierung (Fortgeschritten) Deine Muskeln sind weiter erhärtet und wirken wie ein Schild.
Du erleidest 4,5% weniger LP- und Ausdauerschaden als normalerweise.
Die Reduzierung folgt immer als letztes, nach etwaigen anderen Schadenserhöhungen/-reduzierungen, die durch andere Fähigkeiten oder Jutsu angewandt werden.
Schadensreduzierung (Experte) Dein Muskeltraining hat nun das Maximum erreicht. Dein Körper ist wie Stahl.
Du erleidest 7,5% weniger LP- und Ausdauerschaden als normalerweise.
Einmal pro Tag kannst du deine Muskeln derart stark anspannen, dass es dir möglich ist für eine Runde 15% des LP Schadens zu reduzieren. Die Anspannung geschieht instinktiv. Der Anwender kann sich daher entscheiden den Schaden zu reduzieren, nach dem die Höhe des Schadens bekannt ist. Der Ausdauerschaden wird nicht um 15%, sondern nur um die normalen 7,5% reduziert.
Die Reduzierung folgt immer als letztes, nach etwaigen anderen Schadenserhöhungen/-reduzierungen, die durch andere Fähigkeiten oder Jutsu angewandt werden.
Schusswaffenkampf (Fortgeschritten) Die Grundreichweite der Schusswaffe ist verdoppelt und der Schaden ist um 35% erhöht.
Schusswaffenkampf (Experte) Die Grundreichweite der Schusswaffe ist verdreifacht und der Schaden ist um 65% erhöht.
Ausserdem ist man in der Lage zwei Geschosse gleichzeitig abzuschiessen.
Bei zwei Geschossen ist die Trefferchance um 20% verringert.
Schusswaffenkampf (Meister) Die Grundreichweite der Schusswaffe ist vervierfacht und der Schaden ist um 100% erhöht.
Ausserdem ist man in der Lage drei Geschossen in einer Runde abzuschiessen.
Bei zwei Geschossen ist die Trefferchance um 10% verringert.
Bei drei Geschossen ist die Trefferchance um 20% verringert.
Schwertkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Schwert verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Zusätzlich besteht eine 5% Chance dem Gegner Blutung I zu zufügen (siehe Statuseffekt Blutung).

Anmerkung: Stumpfe Schwerter wie ein Boken fügen keine Blutung zu.
Schwertkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Schwert verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,15.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,25 erhöht.
Zusätzlich besteht eine 10% Chance dem Gegner Blutung I zu zufügen (siehe Statuseffekt Blutung).

Anmerkung: Stumpfe Schwerter wie ein Boken fügen keine Blutung zu.
Schwertkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Schwert verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,25.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,5 erhöht.
Zusätzlich besteht eine 20% Chance dem Gegner Blutung II zu zufügen (siehe Statuseffekt Blutung).

Anmerkung: Stumpfe Schwerter wie ein Boken fügen keine Blutung zu.
Sichelkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Sichelwaffe verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Der Schaden beim Abfangen von Gegnern ist mit einer Sichelwaffe um 25% erhöht.
Ferner hast du eine Chance von 5% nach einem erfolgreichen Angriff mit deiner Waffe einen Entwaffnungsversuch zusätzlich durchzuführen.
Sichelkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Sichelwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,1.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,2 erhöht.
Der Schaden beim Abfangen von Gegnern ist mit einer Sichelwaffe um 50% erhöht.
Ferner hast du eine Chance von 10% nach einem erfolgreichen Angriff mit deiner Waffe einen Entwaffnungsversuch zusätzlich durchzuführen.
Sichelkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Sichelwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,2.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,4 erhöht.
Der Schaden beim Abfangen von Gegnern ist mit einer Sichelwaffe um 100% erhöht.
Ferner hast du eine Chance von 15% nach einem erfolgreichen oder nicht erfolgreichen Angriff mit deiner Waffe einen Entwaffnungsversuch zusätzlich durchzuführen.
Siegelkunst (Basis) Mit dieser Stufe ist der Ninja in der Lage kleine Gegenstände in Schriftrollen zu versiegeln und sie wieder zu beschwören.
Das Versiegeln von kleinen Gegenständen kostet 5 Chakra und hat einen permanenten Chakraverlust von 0,1 zur Folge.
Ein Siegel zu lösen kostet jeweils 1 Chakra.
Gegenstände zu versiegeln dauert eine gewisse Zeit und ist daher im Kampf nicht zu verwenden, dass beschwören hingehen geht sehr schnell und stellt im Kampf kein Hindernis dar.
Es ist möglich bis zu zehn Siegel auf einer Schriftrolle anzubringen.
Für das Malen von Siegeln ist ein Pinsel erforderlich.
Siegelkunst (Fortgeschritten) Mit dieser Stufe ist der Ninja in der Lage kleine und große Gegenstände sowie tote Organismen in Schriftrollen und auf anderen nicht-organischen Objekten zu versiegeln.
Man ist auch in der Lage das Siegel aus einer Entfernung von 1km zu öffnen.
Des weiteren kann man seine Siegel auch an das eigene Chakra koppeln, so das man es nur selbst öffnen kann.
Das Versiegeln von kleinen Gegenständen kostet 5 Chakra und hat einen permanenten Chakraverlust von 0,1 zur Folge.
Große Gegenstände kosten 10 Chakra und verursachen einen permanenten Chakraverlust von 0,5.
Ein Siegel zu lösen kostet jeweils 1 Chakra.
Gegenstände zu versiegeln dauert eine gewisse Zeit und ist daher im Kampf nicht zu verwenden, dass beschwören hingehen geht sehr schnell und stellt im Kampf kein Hindernis dar.
Es ist möglich bis zu zehn Siegel auf einer Schriftrolle anzubringen.
Auf anderen nicht-organischen Objekten als der Schriftrolle passt immer nur ein Siegel gleichzeitig.
Für das Malen von Siegeln ist ein Pinsel erforderlich.
Siegelkunst (Experte) Mit dieser Stufe ist der Ninja in der Lage kleine und große Gegenstände, sowie eigenes Chakra und eigene Jutsu in Schriftrollen, nicht-organischen und organischen Objekten zu versiegeln.
Man ist auch in der Lage das Siegel aus einer Entfernung von 1km zu öffnen.
Des weiteren kann man seine Siegel auch an das eigene Chakra koppeln, so dass man es nur selbst öffnen kann.
Das Versiegeln von kleinen Gegenständen kostet 5 Chakra und hat einen permanenten Chakraverlust von 0,1 zur Folge.
Große Gegenstände kosten 10 Chakra und verursachen 0,5 permanenten Chakraverlust.
Das Versiegeln von Chakra und Jutsu kostet 15 Chakra zusätzlich zu den eigentlichen Kosten bzw. der Chakramenge. Jutsu verursachen einen permanenten Chakraverlust von 3 pro Jutsustufe. Bei der Versiegelung von Chakra sind 25% der Menge permanenter Verlust.
Ein Siegel zu lösen kostet jeweils 1 Chakra.
Gegenstände zu versiegeln dauert eine gewisse Zeit und ist daher im Kampf nicht zu verwenden, dass beschwören hingehen geht sehr schnell und stellt im Kampf kein Hindernis dar.
Es ist möglich bis zu zehn Siegel auf einer Schriftrolle anzubringen.
Auf anderen nicht-organischen Objekten als der Schriftrolle passt immer nur ein Siegel gleichzeitig.
Auf organischen Objekten ist die maximale Anzahl der Siegel von der Größe abhängig. So kann z. B. am Kopf nur ein Siegel angebracht werden, während an der Brust bis zu vier Siegel platz finden.
Für das Malen von Siegeln ist ein Pinsel erforderlich.
Stabkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Stab verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Greifst du aktiv mit der Stabwaffe an hast du eine Chance von 10%, dass deine Ausweichchance diese Runde um 10% erhöht ist.
Stabkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Stab verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,1.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,2 erhöht.
Greifst du aktiv mit der Stabwaffe an hast du eine Chance von 20%, dass deine Ausweichchance diese Runde um 10% erhöht ist.
Angriffe mit einer Stabwaffe zählen für dich als Flächenangriff in Höhe der Nakampfreichweite in einem Halbkreis vor dir.
Stabkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einem Stab verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,2.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,4 erhöht.
Greifst du aktiv mit der Stabwaffe an hast du eine Chance von 30%, dass deine Ausweichchance diese Runde um 15% erhöht ist.
Angriffe mit einer Stabwaffe zählen für dich als kreisförmiger Flächenangriff mit einem Radius in Höhe der Nakampfreichweite.
Stangenwaffenkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Stangenwaffe verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Weiterhin besteht eine 5% Chance dem Gegner Blutung I zu zufügen (siehe Statuseffekt Blutung) mit zusätzlichen Mali von 5% auf Geschicklichkeit und Jutsugeschwindigkeit für die Dauer der Blutung.
Stangenwaffenkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Stangenwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,15.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,25 erhöht.
Weiterhin besteht eine 10% Chance dem Gegner Blutung I zu zufügen (siehe Statuseffekt Blutung) mit zusätzlichen Mali von 5% auf Geschicklichkeit und Jutsugeschwindigkeit für die Dauer der Blutung.
Stangenwaffenkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Stangenwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,25.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,5 erhöht.
Weiterhin besteht eine 20% Chance dem Gegner Blutung II zu zufügen (siehe Statuseffekt Blutung) mit zusätzlichen Mali von 10% auf Geschicklichkeit und Jutsugeschwindigkeit für die Dauer der Blutung.
Taijutsumeisterschaft (Basis) Du hast gelernt deinen Nahkampfangriffen mehr Effektivität zu verleihen.
Eine Entfernung von bis zu 2m zählt für dich als Nahkampf.
Ferner erhöht sich die Unterbrechungsschance von Nin/Genjutsu um 5% erhöht.
Taijutsumeisterschaft (Fortgeschritten) Du hast gelernt deinen Nahkampfangriffen eine höhere Reichweite zu verleihen.
Eine Entfernung von bis zu 2m zählt für dich als Nahkampf.
Ebenfalls bist du in der Lage in einer Runde Ziele in 13m Entfernung im Nakampf anzugreifen. Deine Bewegungsgeschwindigkeit erhöht sich dabei allerdings nicht. Du bewegst dich normal 12m und kannst 1m mit deinen Angriffsbewegungen überbrücken. Dies geht allerdings nur, wenn es auch tatsächlich ein Ziel zum Angreifen gibt.
Ferner erhöht sich die Unterbrechungsschance von Nin/Genjutsu um 10%
Taijutsumeisterschaft (Experte) Du hast gelernt die Geschwindigkeit der Ausführung deiner Nahkampfaktionen zu erhöhen, wodurch du in der Lage bist beim Abfangen alternativ Taijutsu der Stufe 2 oder niedriger einzusetzen, die mit Zusatzkosten von 10 Ausdauer verbunden ist.
Eine Entfernung von bis zu 3m zählt für dich als Nahkampf.
Ebenfalls bist du in der Lage in einer Runde Ziele in 14m Entfernung im Nakampf anzugreifen. Deine Bewegungsgeschwindigkeit erhöht sich dabei allerdings nicht. Du bewegst dich normal 12m und kannst 2m mit deinen Angriffsbewegungen überbrücken. Dies geht allerdings nur, wenn es auch tatsächlich ein Ziel zum Angreifen gibt.
Ferner erhöht sich die Unterbrechungsschance von Nin/Genjutsu um 15%.
Taijutsumeisterschaft (Meister) Du hast deine Taijutsubewegungen perfektioniert. Die Angriffe sind rasant und fließend.
Eine Entfernung von bis zu 4m zählt für dich als Nahkampf.
Ebenfalls bist du in der Lage in einer Runde Ziele in 15m Entfernung im Nakampf anzugreifen. Deine Bewegungsgeschwindigkeit erhöht sich dabei allerdings nicht. Du bewegst dich normal 12m und kannst 3m mit deinen Angriffsbewegungen überbrücken. Dies geht allerdings nur, wenn es auch tatsächlich ein Ziel zum Angreifen gibt.
Beim Abfangen kannst du alternativ zum Standardangriff eine Taijutsu der Stufe 4 oder niedriger einsetzen, die zusätzlich 10 Ausdauer kostet.
Ferner erhöht sich die Unterbrechungsschance von Nin/Genjutsu um 25%.
Tenketsu (Basis) Man besitzt die Möglichkeit sein Chakra in Händen und
Füßen zu fokussieren. Somit kann man sich besser festhalten, wenn man
stürzt, und ist in der Lage durch Chakraeinsatz an festen Oberflächen wie
z.B. Wänden entlangzulaufen.
Weiterhin ist es möglich seine Geschwindigkeit für lange Marschdistanzen (nicht im Kampf) zu erhöhen.
Tenketsu (Fortgeschritten) Neben der Möglichkeit, an festen Oberflächen zu laufen, kann man nun sogar durch Chakraeinsatz auf unstabilen/flüssigen
Oberflächen wie z.B. Wasser laufen.
Durch Chakraeinsatz in den Beinen kann man nun außerdem einen Meter weiter springen, sowie seine Geschwindigkeit für lange Marschdistanzen (nicht im Kampf) erhöhen.
Außerdem ist man in der Lage
Geschicklichkeit, Verteidigung, Jutsugeschwindigkeit und Reflex mit Chakra zu erhöhen.
Chakrakosten pro Punkt:
Bis 100: 2 Chakra
100-200: 2,5 Chakra
ab 200 : 3 Chakra
Um die Werteerhöhung aufrecht zu erhalten, müssen pro Wertepunkt 0,5 Chakra bezahlt werden

Chakrakontrolle muss sowohl bei den Einmal- als auch bei den Rundenkosten mit einbezogen werden.
Die Werte können maximal verdoppelt werden.
Tenketsu (Experte) Du bist nun in der Lage dein Chakra in den Armen und Beinen zu sammeln. Du kannst an festen und unstabilen/flüssen Oberflächen entlanglaufen.
Durch Chakraeinsatz in den Beinen kann man nun außerdem einen Meter weiter springen, sowie seine Geschwindigkeit für lange Marschdistanzen (nicht im Kampf) erhöhen.
Außerdem ist man in der Lage
Geschicklichkeit, Verteidigung, Jutsugeschwindigkeit und Reflex mit Chakra zu erhöhen.
Chakrakosten pro Wertepunkt:
Bis 100: 2 Chakra
100-200: 2,5 Chakra
ab 200 : 3 Chakra
Um die Werteerhöhung aufrecht zu erhalten, müssen pro Wertepunkt 0,5 Chakra bezahlt werden.

Ebenfalls ist es nun möglich Stärke und Weisheit zu erhöhen, dies kostet jedoch mehr Chakra.
Chakrakosten pro Wertepunkt:
Bis 100: 2 Chakra
100-200: 3 Chakra
200-300 : 4 Chakra
ab 300: 5 Chakra
Um die Werteerhöhung aufrecht zu erhalten, muss pro Wertepunkt 1 Chakra bezahlt werden.

Chakrakontrolle muss sowohl bei den Einmal- als auch bei den Rundenkosten mit einbezogen werden.
Die Werte können maximal verdoppelt werden.
Tenketsu (Meister) Diese letzte Stufe der Chakrakontrolle ermöglicht
es, dass der Ninja nahezu überall Chakra fokusieren kann und außerdem
überall Chakra entlassen kann. Du kannst an festen und unstabilen/flüssen Oberflächen entlanglaufen.
Durch Chakraeinsatz in den Beinen kann man nun außerdem einen Meter weiter springen, sowie seine Geschwindigkeit für lange Marschdistanzen (nicht im Kampf) erhöhen.
Außerdem ist man in der Lage
Geschicklichkeit, Verteidigung, Jutsugeschwindigkeit und Reflex mit Chakra zu erhöhen.
Chakrakosten pro Wertepunkt:
Bis 100: 1,8 Chakra
100-200: 2,25 Chakra
ab 200 : 2,7 Chakra
Um die Werteerhöhung aufrecht zu erhalten, müssen pro Wertepunkt 0,45 Chakra bezahlt werden.

Ebenfalls ist es nun möglich Stärke und Weisheit zu erhöhen, dies kostet jedoch mehr Chakra.
Chakrakosten pro Wertepunkt:
Bis 100: 1,8 Chakra
100-200: 2,7 Chakra
200-300 : 3,6 Chakra
ab 300: 4,5 Chakra
Um die Werteerhöhung aufrecht zu erhalten, muss pro Wertepunkt 0,9 Chakra bezahlt werden.

Chakrakontrolle muss sowohl bei den Einmal- als auch bei den Rundenkosten mit einbezogen werden.
Die Werte können maximal verdoppelt werden.

Außerdem ist es für dich auf dieser Stufe einfacher dein Chakra zu fokussieren, wodurch Chakrakosten für den Einsatz von Jutsu um 10% gesenkt werden (bereits in den Chakrakosten verrechnet).
Waffenschmied (Basis) Du weißt wie man einfache Waffen schmiedet und kannst die folgenden Waffen herstellen:
- Fukiya-Pfeil
- Fukumi Bari
- Hankyu-Pfeil
- Kanazashi
- Kemuri Bakudan
- Makibishi
- Neko te
- Senbon
- Shuko
- Shuriken
Waffenschmied (Fortgeschritten) Mittlerweie kennst du dich mit den Stärken und Schwächen der verschiedenen Materialien genau aus, so dass du in der Lage bist größere Waffen herzustellen.
Du kannst die folgenden Waffen schmieden:
- alle Waffen unter Waffenschmied (Basis)
- Aikuchi
- Bakuhatsu Gama
- Bo
- Boken
- Gira Bakudan
- Kama
- Kibaku Satsu
- Kunai
- Kyoketsu Shoge
- Nunchaku
- Sai
- Shinobi tanto
- Suruchin
- Tekko
Waffenschmied (Experte) Du kennst die verschiedensten Schmiedetechniken und kannst diese präzise auf das Material anwenden, wodurch es dir ermöglicht wird, die folgenden Waffen herzustellen:
- alle Waffen unter Waffenschmied (Fortgeschritten)
- Fukiya
- Fuuma Shuriken
- Hankyu
- Kusarigama
- Naginata
- Otsuchi
- Tetsubo
- Wakizashi
- Weku
Waffenschmied (Meister) Du hast deine Schmiedetechnicken perfektioniert und es gibt keine Waffe auf der Welt, die du nicht herstellen kannst.
Du bist in der Lage alle gewöhnlichen Waffen, die im Shop zu kaufen sind herzustellen.
Wasserelementmanipulation Der Ninja beherrscht das Wasserelement und ist so in der Lage Jutsu des Wasserelements zu erlernen.
Windelementmanipulation Der Ninja beherrscht das Windelement und ist so in der Lage Jutsu des Windelements zu erlernen.
Wissen über Gifte Du kennst die Wirkungsweise und Symptome der meisten Giften. Dadurch ist es dir möglich zu erkennen, um welches Gift es sich handelt. Auch ist dir bekannt wie das Gift behandelt und geheilt werden kann.
Beherrscht du diese Fähigkeit kannst du dich beim Einsatz von Giften niemals ausversehen selbst vergiften.
Wuchtwaffenkampf (Fortgeschritten) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Wuchtwaffe verursacht wird, erhöht sich um 0,1.
Du hast eine Chance von 5% eine Runde Benommenheit (siehe Statuseffekt Benommenheit) zu zufügen.
Wuchtwaffenkampf (Experte) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Wuchtwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,15.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,25 erhöht.
Du hast eine Chance von 10% eine Runde Benommenheit (siehe Statuseffekt Benommenheit) zu zufügen.
Wuchtwaffenkampf (Meister) Der Multiplikator, der durch einen Tai Angriff mit einer Wuchtwaffe verursacht wird, erhöht sich um weitere 0,25.
Insgesamt ist der Multiplikator somit um 0,5 erhöht.
Du hast eine Chance von 20% 1W2 Runden Benommenheit (siehe Statuseffekt Benommenheit) zu zufügen.
Würgen (Fortgeschritten) Mit Kettenwaffen, Seilen oder Händen kann versucht werden den Gegner zu würgen. Dazu muss ein normaler Angriff um 20% erschwert gelingen (mit bloßen Händen um 35% erschwert). Jede Runde kann das Opfer versuchen sich zu befreien, dazu muss ihm eine Attacke um 10% erschwert gegen den Gegner gelingen. Eine 5%ige Chance besteht immer. Kann es sich nicht befreien so leidet es unter dem Statuseffekt Sauerstoffmangel.
Würgen (Experte) Mit Kettenwaffen, Seilen oder Händen kann versucht werden den Gegner zu würgen. Dazu muss ein normaler Angriff um 10% erschwert gelingen (mit bloßen Händen um 25% erschwert). Jede Runde kann das Opfer versuchen sich zu befreien, dazu muss ihm eine Attacke um 15% erschwert gegen den Gegner gelingen. Eine 5%ige Chance besteht immer. Kann es sich nicht befreien so leidet es unter dem Statuseffekt Sauerstoffmangel. Der Ausdauerschaden ist hierbei um 25% erhöht.
Würgen (Meister) Mit Kettenwaffen, Seilen oder Händen kann versucht werden den Gegner zu würgen. Dazu muss ein normaler Angriff um 5% erschwert gelingen (mit bloßen Händen um 15% erschwert). Jede Runde kann das Opfer versuchen sich zu befreien, dazu muss ihm eine Attacke um 25% erschwert gegen den Gegner gelingen. Eine 5%ige Chance besteht immer. Kann es sich nicht befreien so leidet es unter dem Statuseffekt Sauerstoffmangel. Der Ausdauerschaden ist hierbei um 50% erhöht.
Wurfwaffenkampf (Fortgeschritten) Wurfwaffen haben für dich nun die doppelte mittlere Reichweite.
Sofern sich der Gegner innerhalb von 6m befindet, fällt es dir einfacher zu treffen, wo durch du einen Trefferbonus von 10% erhälst.
Wurfwaffenkampf (Experte) Wurfwaffen haben für dich nun die dreifache mittlere Reichweite.
Sofern sich der Gegner innerhalb mittlerer Reichweite befindet, fällt es dir einfacher zu treffen, wo durch du einen Trefferbonus von 10% erhälst.
Wurfwaffenkampf (Meister) Wurfwaffen haben für dich nun die vierfache mittlere Reichweite.
Sofern sich der Gegner innerhalb ferner Reichweite befindet, fällt es dir einfacher zu treffen, wo durch du einen Trefferbonus von 20% erhälst.


Aburame

Name Beschreibung
Käferkontrolle Die Käfer der Aburame können,können wie Werkzeuge,zum kämpfen hergenommen werden. Durch ihre sehr kleine Erscheinung können sich die Käfer unbemerkt von ihren Gegnern bewegen, solange sie nicht im Schwarm auftreten. Die Steuerung der Käfer ist für Aburame kein Problem, von daher können sie neben der Kontrolle auch andere Aktionen starten, wie z.B. den Gegner angreifen. Die Käfer sind bei Angriffen in der Lage das Chakra oder wenn nicht vorhanden die Ausdauer ihres Gegners fressen. 0,1Chakra pro Käfer nach 3 Runden sind die Käfer vollgefrassen und sind nicht mehr in der Lage weiteres Chakra/Ausdauer zu saugen.

Käfer töten: Käfer der Aburame sind keine zähen Tiere, sie sind leicht zu töten. Elementare Jutsus eignen sich dafür ganz besonders aber auch einfaches Zertreten oder Zerquetschen reicht aus (10-50 Käfer pro Angriff). Durch Jutsus können ganze Schwärme auf ein Mal ausgelöscht werden, ist aber von Jutsu zu Jutsu unterschiedlich.

Großen Schwärmen von Käfern kann man leichter ausweichen wodurch der Verteidiger einen Bonus von 20% bekommt.

Fähigkeiten der Käfer:
Aburamekäfer können alle fliegen (Statuseffekt Fliegen 12m normal) und Chakra/Ausdauer und Gifte aus Wunden saugen. Es existieren außerdem noch spezielle weibliche Käfer die einen bestimmten Duft absondern, der von männlichen Käfern über weite Strecken wahrgenommen werden kann. Aburamekäfer können nicht schwimmen und sterben nach wenigen Runden im Wasser (2-3 Runden).
Sie können mit dem Aburame auf Entfernungen bis zu 30m kommunizieren.
Ein einzelner Käfer hat immer eine Trefferwahrscheinlichkeit von 95%. Versucht man mehrere Käfer gleichzeitig zu platzieren, so wird ein Taiangriff der Käfer angenommen. Für diesen Fall besitzen die Käfer 15 Stärke und eine Geschicklichkeit in Höhe von 35% der Geschicklichkeit oder der Jutsugeschwindigkeit des Aburame (je nachdem welcher Wert höher ist)

Großen Schwärmen von Käfern (mehr als 250) kann man leichter ausweichen wodurch der Verteidiger einen Bonus von 20% bekommt.

Anzahl der Käfer:
Da sich die Käfer vom Chakra des Wirtes ernähren, braucht der Aburame einen Hohen Chakrapool. Je Höher dieser ist um so mehr Käfer kann ein einzelner Aburame in seinem Körper beherbergen.
100 Chakra - 1000 Käfer
200 Chakra - 2000 Käfer
300 Chakra - 3000 Käfer
400 Chakra – 4000 Käfer
500 Chakra – 5000 Käfer
Danach bekommt der Aburame für weitere 100 Chakra 200 Käfer zu seiner Maximalen Käferanzahl dazu.

Brüten und Sammeln der Käfer
Man brütet 10 – 30 Käfer pro Tag. Statt dem Wertetraining kann man zusätzlich 150-250 Käfer pro Tag sammeln gehen.


Gyojin

Name Beschreibung
Eins mit dem Meer (Legendär) Meister dieses Bluterbes sind in der Lage den menschlichen Anteil komplett zu verdrängen und so zu einem vollwertigen Fischwesen zu werden. Dadurch wird der Gyojin im Wasser zu einer wahren Kampfmaschine. Allerdings fördert der Einsatz dieser Fähigkeit auch die Zerstörung der Fischgene im Körper.
Elektrische Anfälligkeit Donnerjutsu, die gegen dich gerichtet sind, richten 10% mehr Schaden an.
Kiemen Du kannst unter Wasser uneingeschränkt atmen.
Wasseraffinität Wasserjutsu, die gegen dich gerichtet sind, richten 10% weniger Schaden an.
Wasserkörper Du kannst in einer freien Aktion deinen Körper in einen flüssigen Zustand versetzen.
In diesem Zustand kannst du allerdings weder angreifen noch andere aktive Aktionen durchführen. Passive Aktionen, wie z. B. Ausweichen sind allerdings weiterhin möglich.
Der Wechsel in flüssigen Zustand kostet dich 25 Chakra und jede weitere Runde 10 Chakra.
Während du im flüssigen Zustand bist erleidest du statt LP, Chakraschaden.
Wenn dein Chakra aufgebraucht ist und du auch nicht in der Lage bis Ausdauer in Chakra umzuwandeln, wechselst du automatisch wieder in festen Zustand.
Befindest du dich als Wasserkörper im Wasser erhöht sich deine Ausweichchance um 25%.


Hyuuga

Name Beschreibung
Byakugan (Stufe 1) Rundumsicht - Schärfe: Nicht vorhanden.
Durchblick - Reichweite: 0,5 km. Man kann teilweiße den Chakrafluss des Gegners sehen.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 10 Chakra Rundenkosten
Byakugan (Stufe 2) Rundumsicht - Schärfe: Man erkennt Shilouetten, bis zu 25 Meter Entfernung sieht man auch mehrere Einzelheiten einer Person/eines Gegenstandes.
Durchblick - Reichweite: 1,0 km, man kann absofort Reichweite mit Chakra bis 5,0km erhöhen. Pro 0,5km 5 Chakra - Chakrakontrolle mit einbezogen. Man kann die Keirakukei problemlos erkennen.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 10 Chakra Rundenkosten
Byakugan (Stufe 3) Rundumsicht - Schärfe: Man erkennt bis zu 50 Meter Entfernung Gesichter und kann, z.B. auch Bienen von Mistkäfern unterscheiden. Kann absofort auch Tenketsu von Personen oder alles andere, was Chakra angeht, hinter sich sehen.
Durchblick - Reichweite: 2,5 km, mit Chakra bis 7,0km. Pro 0,5km 5 Chakra - Chakrakontrolle mit einbezogen. Man kann auch die Tenketsu leicht erkennen.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 10 Chakra Rundenkosten
Byakugan (Stufe 4) Rundumsicht - Schärfe: Man erkennt bis zu 100 Meter alles (auch Chakra & Tenketsu).
Durchblick - Reichweite: 5,0 km, mit Chakra bis 10,0km. Pro 0,5km 5 Chakra - Chakrakontrolle mit einbezogen.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 10 Chakra Rundenkosten
Byakugan (Stufe 5) Rundumsicht - Schärfe: Man erkennt absolut alles auf bis zu 250m. Man kann absofort auch ohne das Byakugan aktiviert zu haben, die normale Rundumsicht wirken. Ohne Aktivierung kann man allerdings nur in einem Umkreis von 25m Shilouetten erkennen.
Durchblick - Reichweite: 8,0 km, mit Chakra bis 15,0km. Pro 0,5km 5 Chakra - Chakrakontrolle mit einbezogen.
Aktivierungskosten: 25 Chakra, 10 Chakra Rundenkosten
Juuken 1. Punktuell Tenketsu schließen.
Will der Hyuuga dem Gegner nur die Tenketsu schließen, muss er in jeden Angriff mindestens 5 Chakra stecken. Trifft er, so wird der Tenketsupunkt an der jeweiligen Stelle sofort geschlossen. Für je 5 weiteres Chakra kann mit einem Schlag ein weiterer Tenketsupunkt geschlossen werden. Maximal vier mit einem Schlag. Sobald an einem Körperteil vier Tenketsu geschlossen sind, fließt durch dieses keinerlei Chakra mehr.
Bei einem Angriff der Tenketsu erhält der Hyuuga keine Mali, wenn er kleine oder winzige Gliedmaßen angreift. Allerdings erhält er auch keine Sonderboni auf die Schadenspunkte oder die Wahrscheinlichkeit von schweren Verletzungen.
Um Tenketsu wieder zu öffnen, muss so viel Chakra aufgewandt werden, wie durch den Schlagschaden verursacht wurde. Wurden die Tenketsu mehrmals erfolgreich angegriffen, kann das Opfer mit einem Chakraschub, welcher dem doppelten Stärkewert des Hyuugas entspricht, alle Tenketsu auf einmal öffnen, die durch Juuken geschlossen wurden.

2. Organe schädigen. (Tenketsu werden NICHT geschlossen)
Diese Art des Juuken kann vom Hyuuga genutzt werden, um innere Organe anzugreifen. Von außen ist somit schwer erkennbar, wie stark der Betroffene verletzt ist.
Der Hyuuga muss 15 Chakra zahlen, um seinen Schaden um 10% zu erhöhen. Bei weiteren 15 Chakra (also 30) wird der Schaden um 20% erhöht. Dann bei 45 Chakra um 30%, bei 60 Chakra um 40% usw. Den Schaden kann man maximal um 100% erhöhen.
Sobald ein Körperteil 3mal durch Schläge mit Einsatz von mindestens 30 Chakra getroffen wurde, wird dieser für den Rest des Kampfes unbrauchbar. Spezielle Behandlung danach ist notwendig.
Sanzen Byakugan (Legendär) In den Überlieferungen wird diese Version des Byakugan als Geschenk Gottes angesehen. Angeblich erhält der Hyuuga ein allsehenden und allwissendes Auge, dass ihm sogar ermöglicht in die Zukunft zu blicken. Was davon der Wahrheit entspricht wissen nur diejenigen, die diese Fähigkeit erlangt haben. Fakt ist jedenfalls, dass der Einsatz der Götteraugen die Sehfähigkeit der Hyuuga schwächt.


Igai

Name Beschreibung
Chaos beherrschen (Basis) Diese Fähigkeit ermöglicht es dem Charakter spezielle Jutsu einzusetzen, die das chaotische Chakra des Charakters ausnutzen. Ferner ist die Chance eines Chaos Effektes auf 20% reduziert.
Chaos beherrschen (Fortgeschritten) Der Anwender hat gelernt besser mit dem chaotischen Chakra zurecht zu kommen. Zu den Würfelwürfen bei dem bestimmen eines Chaos Effektes wird 5 hinzu addiert. Die Chance das ein Chaos Effekt anstatt der gewünschten Jutsu eintritt beträgt nur noch 15%.
Chaos beherrschen (Experte) Der Anwender ist nun ein Experte mit dem Einsatz von chaotischem Chakra. Zu den Würfelwürfen bei dem bestimmen eines Chaos Effektes wird 15 hinzu addiert. Die Chance das ein Chaos Effekt anstatt der gewünschten Jutsu eintritt beträgt nur noch 10%.
Chaos beherrschen (Meister) Der Anwender hat gelernt das Chaos nach seinen Wünschen zu manipulieren, um weitgehends positive Effekte heraus zu ziehen. Zu den Würfelwürfen bei dem bestimmen eines Chaos Effektes wird 25 hinzu addiert. Die Chance das ein Chaos Effekt anstatt der gewünschten Jutsu eintritt beträgt nur noch 5%.
Chaos Chakra Das Chakra des Anwenders ist von Chaos durchzogen. Sobald der Charakter ein neues Element erlernen könnte wird dies zufällig ermittelt und der Charakter beherrscht dieses sofort. Weiterhin kann bei dem Wirken von Elementjutsu der Statuseffekt gegen einen zufälligen anderen Statuseffekt eines anderen Elementes ausgetauscht werden. Bei dem Einsatz von Nin- und Genjutsu besteht jedesmal eine Chance von 25%, dass statt der gewirkten Jutsu ein beliebiger anderer Effekt eintritt. Dazu wird auf der folgenden Tabelle mit einem 1W100 gewürfelt und der gewürfelte Effekt ersetzt die eigentliche Jutsu, sofern bei dem Effekt nichts anderes steht.
1 In einem Radius von 1m pro 10 Weisheit um den Anwender herum kann sich niemand auf den Anwender zu bewegen, solange ihm kein Vergleichswurf mit 1W50+50% der körperlichen Widerstandskraft gegen 65% der Weisheit des Anwenders gelingt. Hält 1W4 Runden an.
2 Die Farbe der Kleidung des Anwenders ändert sich permanent.
3 Zufällige sehr kleine Tiere (Frösche, Hasen etc.) erscheinen um den Anwender.
4 Der Anwender bekommt für 1W4 Runden einen Juckreiz.
5 Der Anwender fängt für 1W4 Runden an zu leuchten.
6 Eine zufällige Schadensninjutsu der Stufe 4 kommt aus dem Nichts auf den Anwender zu. Würfle hierzu auf der öffentlichen Jutsuliste.
7 Der Anwender ändert permanent sein Geschlecht.
8 Die Hautfarbe des Anwenders ändert sich permanent.
9 Jeder im Zielgebiet der Jutsu dreht sich um 180°.
10 Eine Kibaku-Satsu taucht aus dem Nichts auf und explodiert bei dem Anwender.
11 Eine unsichtbare Kraft hält den Anwender eine Runde lang fest.
12 Alle im Zielgebiet der Jutsu können sich eine Runde lang nur unter eingeschränkten Bedingungen fortbewegen.
13 Auf alle im Zielgebiet der Jutsu wirkt eine Art Henge no Jutsu als mittelgroßes Tier. Die Wirkung kann jederzeit durch die Betroffenen aufgehoben werden.
14 Der Anwender erleidet 1W4 Runden lang 25% Malus auf seine Aktionen
15 Der Anwender besitzt 1W4 Runden lang keine Widerstandskräfte. In dem Zeitraum wird Stärke/Weisheit für entsprechende Vergleichswürfe verwendet.
16 Der Anwender verwandelt sich per Henge no Jutsu in ein kleines Tier. Die Wirkung kann jederzeit durch den Anwender aufgehoben werden.
17 Der Anwender verliert 25% seines Geldes.
18 Alle im Zielgebiet der Jutsu erleiden eine Runde lang 25% Malus auf ihre Aktionen.
19 Eine zufällige Schadensninjutsu der Stufe 6 kommt aus dem Nichts auf den Anwender zu.
20 Alle im Zielgebiet werden mit plötzlich auftauchenden Seilen gefesselt (Fesselversuch mit Weisheit des Anwenders)
21 Eine zufällige Schadensjutsu der Stufe 3 kommt aus dem Nichts auf den Anwender zu.
22 Der Anwender ist 1W3+1 Runden paralysiert.
23 Alle im Zielgebiet stehen unter dem Statuseffekt Angst.
24 Würfel zweimal in dieser Tabelle, beide Effekte wirken.
25 Der Anwender wirkt Kekkai Tengai Houjin.
26 Der Anwender wirkt eine zufällige Schutzjutsu der Stufe 7 oder niedriger (muss er nicht beherrschen) auf alle im Zielgebiet der Jutsu
27 Alle im Umkreis von 5m des Anwenders können für 1 Runde pro 10 Weisheit des Anwenders nicht mehr sprechen (inklusive des Anwenders selbst)
28 Anwender steht 1W4 Runden lang unter Benommenheit.
29 Alle im Zielgebiet stehen unter dem Effekt von Meisai Gakure no Jutsu (Rundenkosten müssen von den Zielen gezahlt werden)
30 Im Zielgebiet fängt die Luft an zu glitzern (keine besondere Wirkung)
31 Der Anwender wird zum Ziel der gewirkten Jutsu. Die Jutsu wirkt ansonsten normal.
32 Der Anwender wirkt Meisai Gakure no Jutsu auf sich selbst.
33 Der Anwender wirkt Iro Funmuki no Jutsu auf das Zielgebiet
34 Kleine, fliegende Tiere tauchen neben dem Anwender auf
35 Eine illusionäre Schadensninjutsu der Stufe 4 oder niedriger kommt aus dem Nichts auf den Anwender zu (kein Schaden)
36 In der Geldbörse des Anwenders tauchen 1W10 * 1000 Ryô auf
37 Der Anwender und alle im Zielgebiet hören plötzlich Musik
38 Im Gepäck des Anwenders erscheint eine Soldatenpille (klein) aus dem Nichts
39 Der Anwender wirkt eine zufällige Schadensninjutsu der Stufe 4 (muss er nicht beherrschen) auf das Zielgebiet
40 Alle in einem Radius von 10 Metern um den Anwender herum verlieren 3W5*10 Chakra (inklusive dem Anwender)
41 Ein zufälliger Gegenstand taucht im Gepäck des Anwenders auf
42 Der Anwender bekommt 1W4 Runden einen Bonus von 15% auf Treffer- und Ausweichwürfe
43 Der Anwender wirkt Shunshin no Jutsu
44 Der Anwender wirkt Shunshin no Jutsu auf alle im Zielgebiet. Die Ziele werden per Würfelwurf in eine zufällige Richtung (1W8 für Himmelsrichtung) teleportiert
45 Der Anwender und alle im Zielgebiet bekommen für 1W4 Runden Schluckauf
46 Alle Türen in einem Radius von 10 Metern um den Anwender herum öffnen sich. Sind keine Türen im Radius würfle zweimal auf dieser Tabelle
47 Der Anwender wirkt Gama Daira Kage Ayatsuri no Jutsu auf sich gegen ein zufälliges Ziel im Zielgebiet
48 Die Jutsu wirkt normal, aber auf ein zufällig anderes lebendiges Ziel
49 Anwender regeneriert 5% seiner LP und 10% seines Chakra
50 Der Anwender wirkt eine zufällige Bunshinjutsu (muss er nicht beherrschen)
51 Es beginnt zu schneien falls der Anwender im freien steht. Ansonsten zweimal würfeln.
52 Im Zielgebiet ertönt ein lautes Geräusch.
53 Im Zielgebiet werden die derzeitigen LP aller Ziele verdoppelt. Nach 1W4 Runden verfallen LP die über das eigentliche Maximum hinaus gehen.
54 Der Anwender wirkt Kage Bunshin no Jutsu
55 Die eingesetzte Jutsu wirkt normal, verursacht aber ein quietschendes Geräusch
56 Die Jutsu wirkt normal, aber: Die Rundenkosten der eingesetzten Jutsu sind verdoppelt oder die Wirkungsdauer halbiert oder der Wirkungsbereich halbiert oder die Wirkung halbiert (in der Reihenfolge bis ein Effekt auf die Jutsu anwendbar ist)
57 Die Jutsu wirkt normal, zischt aber zusätzlich.
58 Die Jutsu wirkt normal, aber erst am Ende der Runde
59 Alle Waffen im Zielgebiet beginnen für 1W4 Runden zu leuchten
60 Die Jutsu wirkt normal und erfordert die Jutsu einen Vergleichswurf, gewinnt der Anwender automatisch.
61 Eine unsichtbare Kraft hält alle im Zielgebiet eine Runde lang fest
62 Der Anwender wirkt auf alle im Zielgebiet Kekkai Tengai Houjin als hätten die Ziele die Jutsu selbst eingesetzt.
63 Würfle viermal auf dieser Tabelle. Alle Effekte treten ein.
64 Der Anwender wirkt Hiru Bansho Boka no Jutsu auf sich selbst und verschmilzt mit dem nächst gelegenen Objekt.
65 Der Anwender wirkt eine zufällige andere Jutsu der selben Stufe, die er beherrscht.
66 Der Anwender wirkt Doton Doryuu Katsu auf das Zielgebiet
67 Die Stärke erhöht sich um 25% bei allen im Zielgebiet für 1W4 Runden.
68 Der Anwender wirkt auf alle im Zielgebiet Dai Shousen no Jutsu
69 Der Anwender wirkt Kawarimi no Jutsu und tauscht mit einem zufälligen Ziel im Zielgebiet. Für die nachfolgende Runde kann allerdings das Ziel keine aktive Aktion durchführen, statt der Anwender.
70 Die Stärke des Anwenders ist um 25% reduziert für 1W4 Runden.
71 Der Anwender wirkt Suiton Koku no Jutsu auf das Zielgebiet
72 Der Anwender wirkt auf allle im Zielgebiet Doton Kajuugan no Jutsu
73 Die Jutsu wirkt normal, zusätzlich regeneriert der Anwender 5% LP und 10% Chakra.
74 Der Anwender wirkt Dai Shousen no Jutsu auf sich selbst
75 Alle im Zielgebiet stehen für 1W4 Runden unter Benommenheit
76 Der Anwender wirkt eine zufällige Schadensjutsu der Stufe 6 auf das Zielgebiet (muss er nicht beherrschen)
77 Der Anwender wirkt Kanashibari no Jutsu auf alle im Zielgebiet
78 Alle im Zielgebiet sind für 1W4 Runden Blind.
79 Der Anwender wirkt Ranshinshou auf das Zielgebiet
80 Im Geldbeutel von allen im Zielgebiet tauchen 1W10 * 1.000 Ryô auf.
81 Der Anwender wirkt Fuusajin auf das Zielgebiet
82 Im Gepäck von allen im Zielgebiet taucht ein zufälliger Gegenstand auf.
83 Der Anwender wirkt Doton Shinjuu Zanshu no Jutsu auf sich selbst
84 Alle im Umkreis von 5m des Anwenders können für 1 Runde pro 10 Weisheit des Anwenders nicht mehr hören(inklusive des Anwenders selbst)
85 Bei allen im Zielgebiet ändern sich Augen- und Haarfarbe permanent.
86 Eine illusionäre Kibaku Satsu explodiert im Zielgebiet (kein Schaden)
87 Der Anwender wirkt Gokan Sakusou auf das Zielgebiet
88 Ein mittelgroßes Tier fällt aus dem Himmel auf das Zielgebiet herab
89 Der Anwender wirkt Dokugiri auf das Zielgebiet
90 Die gewirkte Jutsu wirkt normal aber mit einem Radius von 12m um das Ursprungsziel
91 Alle im Zielgebiet bekommen einen Juckreiz für 1W4 Runden.
92 Die derzeitigen LP des Anwenders werden verdoppelt. Nach 1W4 Runden verfallen LP, die über das eigentliche Maximum hinaus gehen.
93 Alle im Zielgebiet stehen für 1W3+1 Runden unter Paralyse
94 Die Bewegungsreichweite aller im Zielgebiet wird für 1W4 Runden verdoppelt.
95 Alle im Zielgebiet verlieren 25% ihres Geldes.
96 Die Jutsu wirkt normal, aber die Wirkung der eingesetzten Jutsu ist um 15% erhöht (z. B. Schaden/Abwehr etc.)
97 Die Jutsu wirkt normal, aber die Ziele haben einen Ausweichmalus von 15% gegen die eingesetzte Jutsu
98 Die Hautfarbe der Personen im Zielgebiet ändert sich permanent.
99 Die Jutsu wirkt normal, aber jede Art von Chance in der Jutsuwirkung (z. B. Brand) ist doppelt so hoch. Außernahme: Trefferchance.
100+Die Jutsu wirkt normal


Inuzuka

Name Beschreibung
Domestizierung (Fortgeschritten) [Hund exlusiv] Der Tiergefährte ist in der Lage zusätzliche Last entsprechend seiner Stärke zu tragen, sofern entsprechende Taschen an dem Tiergefährten angebracht wurden.
Ist der Tiergefährte mit 50% oder mehr Gewicht beladen verringert sich die Bewegungsgeschwindigkeit um 3m
Domestizierung (Experte) [Hund exlusiv] Der Tiergefährte ist in der Lage zusätzliche Last entsprechend seiner Stärke zu tragen, ohne das entsprechende Taschen angebracht sein müssen.
Dies ermöglicht es dem Tiergefährten zum Beispiel Verletzte oder Bewusstlose zu tragen.
Ferner kann der Tiergefährte ziehende Transportarbeiten verrichten und z. B. einen kleinen Schlitten o.ä. ziehen.
Bei ziehenden Transportarbeiten oder dem Transport von Menschen kann sich der Tiergefährte nur unter eingeschränkten Bedingungen fortbewegen und erleidet einen Malus von 25% im Kampf auf alle Aktionen.

Trägt der Tiergefährte keinerlei zusätzliche Last ist die Bewegungsgeschwindigkeit um zusätzliche 3m erhöht.
Domestizierung (Meister) [Hund exlusiv] Der Tiergefährte ist in der Lage zusätzliche Last entsprechend seiner Stärke zu tragen, ohne das entsprechende Taschen angebracht sein müssen.
Dies ermöglicht es dem Tiergefährten zum Beispiel Verletzte oder Bewusstlose zu tragen.
Ferner kann der Tiergefährte ziehende Transportarbeiten verrichten und z. B. einen kleinen Schlitten o.ä. ziehen.
Bei ziehenden Transportarbeiten kann sich der Tiergefährte nur unter eingeschränkten Bedingungen fortbewegen, sofern das zu ziehende Gewicht höher ist als die Stärke eigentlich zu tragen erlaubt.

Ab sofort kann der Tiergefährte auch als Reittier genutzt werden ohne eine Reduzierung der Bewegungsgeschwindigkeit oder einem Malus im Kampf.
Der Tiergefährte kann weiterhin normal angreifen. Der Reiter bekommt einen Bonus von 10% auf die Trefferchance im Nahkampf, aber einen Malus von 10% auf die Trefferchance im Fernkampf und bei dem Wirken von Nin- und Genjutsu. Das Ausführen von Taijutsu ist situationsspezifisch und kann entweder problemlos durchgeführt werden oder der Reiter muss entsprechend im Angriff von dem Tiergefährten abspringen.

Trägt der Tiergefährte keinerlei zusätzliche Last ist die Bewegungsgeschwindigkeit um zusätzliche 5m erhöht (3m wenn als Reittier genutzt).
Geruchssinn (Basis) [Hund exlusiv] Der Geruchssinn des Tiergefährten ist geschärft. Gerüche können aus anderen heraus gewittert werden. Ein Geruch ist verfolgbar wenn die entsprechende Geruchsquelle am Ort des Tiergefährten vor maximal 24h gewesen ist. Wetterbedingt kann diese Zeit höher oder niedriger ausfallen.
Folgende Wettereinflüsse erhöhen die Dauer:
- hohe Temperaturen
- Nebel
- kein Wind

Folgende Wettereinflüsse reduzieren die Dauer:
- niedrige Temperaturen
- Niederschlag (außer Schnee)
- starker Wind

Der Wind kann zu dem den Geruch zum Anwender tragen, obwohl die entsprechende Geruchsquelle niemals am Ort des Anwenders gewesen ist.
Der Tiergefährte ist in der Lage Gerüche hinter 5m dicken Wänden wahrzunehmen sofern die Räume nicht hermetisch abgeriegelt sind.
Geruchssinn (Fortgeschritten) [Hund exlusiv] Der Geruchssinn des Tiergefährten ist weiter geschärft. Gerüche können aus anderen heraus gewittert werden. Ein Geruch ist verfolgbar wenn die entsprechende Geruchsquelle am Ort des Tiergefährten vor maximal 48h gewesen ist. Wetterbedingt kann diese Zeit höher oder niedriger ausfallen.
Folgende Wettereinflüsse erhöhen die Dauer:
- hohe Temperaturen
- Nebel
- kein Wind

Folgende Wettereinflüsse reduzieren die Dauer:
- niedrige Temperaturen
- Niederschlag (außer Schnee)
- starker Wind

Der Wind kann zu dem den Geruch zum Anwender tragen, obwohl die entsprechende Geruchsquelle niemals am Ort des Anwenders gewesen ist.
Der Tiergefährte ist in der Lage Gerüche hinter 5m dicken Wänden wahrzunehmen sofern die Räume nicht hermetisch abgeriegelt sind.
Geruchssinn (Experte) [Hund exlusiv] Der Geruchssinn des Tiergefährten ist nun extrem geschärft. Gerüche können aus anderen heraus gewittert werden. Ein Geruch ist verfolgbar wenn die entsprechende Geruchsquelle am Ort des Tiergefährten vor maximal 72h gewesen ist. Wetterbedingt kann diese Zeit höher oder niedriger ausfallen.
Folgende Wettereinflüsse erhöhen die Dauer:
- hohe Temperaturen
- Nebel
- kein Wind

Folgende Wettereinflüsse reduzieren die Dauer:
- niedrige Temperaturen
- Niederschlag (außer Schnee)
- starker Wind

Der Wind kann zu dem den Geruch zum Anwender tragen, obwohl die entsprechende Geruchsquelle niemals am Ort des Anwenders gewesen ist.
Der Tiergefährte ist in der Lage Gerüche hinter 7m dicken Wänden wahrzunehmen sofern die Räume nicht hermetisch abgeriegelt sind.
Geruchssinn (Meister) [Hund exlusiv] Der Geruchssinn des Tiergefährten ist nun meisterlich geschärft. Gerüche können aus anderen heraus gewittert werden. Ein Geruch ist verfolgbar wenn die entsprechende Geruchsquelle am Ort des Tiergefährten vor maximal 5 Tagen gewesen ist. Wetterbedingt kann diese Zeit höher ausfallen.
Folgende Wettereinflüsse erhöhen die Dauer:
- hohe Temperaturen
- Nebel
- kein Wind

Es gibt für den Tiergefährten nun kein Wetter mehr welche die Gerüche stört.

Der Wind kann zu dem den Geruch zum Anwender tragen, obwohl die entsprechende Geruchsquelle niemals am Ort des Anwenders gewesen ist.
Der Tiergefährte ist in der Lage Gerüche hinter 10m dicken Wänden wahrzunehmen sofern die Räume nicht hermetisch abgeriegelt sind.
Inuzukasinne Man muss 20 Chakra (Chakrakontrolle wird nicht mit einbezogen) einsetzen.
Rundenkosten: 5 Chakra

Der Geruchssinn des Anwenders wird extrem geschärft. Gerüche können aus anderen heraus gewittert werden. Ein Geruch ist verfolgbar wenn die entsprechende Geruchsquelle am Ort des Anwenders vor maximal 24h gewesen ist. Wetterbedingt kann diese Zeit höher oder niedriger ausfallen.
Folgende Wettereinflüsse erhöhen die Dauer:
- hohe Temperaturen
- Nebel
- kein Wind

Folgende Wettereinflüsse reduzieren die Dauer:
- niedrige Temperaturen
- Niederschlag (außer Schnee)
- starker Wind

Der Wind kann zu dem den Geruch zum Anwender tragen, obwohl die entsprechende Geruchsquelle niemals am Ort des Anwenders gewesen ist.
Der Anwender ist in der Lage Gerüche hinter 5m dicken Wänden wahrzunehmen sofern die Räume nicht hermetisch abgeriegelt sind.
Menschliche Intelligenz (Basis) [Hund exlusiv] Der Tiergefährte kann einige einfache Wörter der menschlichen Sprache anwenden (vergleichbar mit einem Kleinkind).
Menschliche Intelligenz (Fortgeschritten) [Hund exlusiv] Der Tiergefährte kann sich normal wie ein Mensch unterhalten und versteht die menschliche Sprache in soweit das er daraus schließen kann was gemeint ist.
Fremdwörter oder komplexe Wörter versteht er nicht, aber evtl. kann er den Zusammenhang erschließen.
Ferner ist der Tiergefährte in der Lage einfache Aufgabenstellungen selbstständig zu bewerkstelligen vergleichbar mit einfacher Arbeit die kein großes Fachwissen oder viel Logik erfordert.
Menschliche Intelligenz (Experte) [Hund exlusiv] Der Tiergefährte kann sich normal wie ein Mensch unterhalten und versteht die menschliche Sprache vollständig.
Der Tiergefährte ist in der Lage komplexe Aufgaben selbstständig zu bewerkstelligen und kann auch eigene Taktiken und Vorgehensweisen entwickeln und einbringen.
Ferner ist der Tiergefährte in der Lage die Sprache der Hunde in die Sprache der Menschen zu übersetzen und umgekehrt.
Tiergefährte Inuzuka besitzen treue Tiergefährten, die einen auf Schritt und Tritt begleiten.

Informationen zu den Tieren:
Krallen und Zähne verursache Wunden wie eine Waffe mit einem Multiplikator von 1,2. Das Wachstum der Tiere kann manchmal das normaler Hunde überschreiten.

Steuerung der Inuzuka Tiere:
Die Tiere werden im Kampf komplett vom Spieler gesteuert. Es muss nur darauf geachtet werden das Informationen die das Tier hat sich nicht mit den Informationen des Charakters vermischen und umgekehrt.

Anfangswerte der Tiere:
LP/Ausdauer 25
Chakra 25
Geschicklichkeit 15
Verteidigung 15
Stärke 15

Alle anderen Werte entsprechen dem des Ninja (auch im späteren Verlauf des Spiels)Der Inuzuka ist in der Lage dem Tiergefährten eine Reihe von Jutsu und Fähigkeiten beizubringen, sofern der Inuzuka sie selbst beherrscht odes es sich um spezielle Tierfähigkeiten handelt.
Für einige Jutsu/Fähigkeiten muss der Tiergefährte zusätzliche Voraussetzungen erfüllen, die in eckigen Klammern und kursiv mit angegeben sind.
Tiergefährten können keine Objekte mit Genjutsu belegen und wirken erlernte Ninjutsu immer fingerzeichenlos.

Erlernbare Fähigkeiten:
Ausdauernd (Fortgeschritten)
Ausdauernd (Experte)
Ausdauernd (Meister)
Ausweichen (Experte)
Ausweichen (Meister)
Bewegung unter eingeschränkten Bedingungen (Experte)
Bewegung unter eingeschränkten Bedingungen (Meister)
Domestizierung (Fortgeschritten)
Domestizierung (Experte) [Benötigt Domestizierung (Fortgeschritten)]
Domestizierung (Meister) [Benötigt Domestizierung (Experte)]
Durchhaltevermögen (Basis)
Durchhaltevermögen (Fortgeschritten)
Durchhaltevermögen (Experte)
Durchhaltevermögen (Meister)
Genjutsumeisterschaft (Basis)
Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)
Genjutsumeisterschaft (Experte)
Genjutsumeisterschaft (Meister)
Geruchssinn (Fortgeschritten) [Benötigt Geruchssinn (Basis)]
Geruchssinn (Experte) [Benötigt Geruchssinn (Fortgeschritten)]
Geruchssinn (Meister) [Benötigt Geruchssinn (Experte)]
Menschliche Intelligenz (Basis)
Menschliche Intelligenz (Fortgeschritten) [Benötigt Menschliche Intelligenz (Basis)]
Menschliche Intelligenz (Experte) [Benötigt Menschliche Intelligenz (Fortgeschritten)]
Ninjutsumeisterschaft (Basis)
Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)
Ninjutsumeisterschaft (Experte)
Ninjutsumeisterschaft (Meister)
Schadensreduzierung (Basis)
Schadensreduzierung (Fortgeschritten)
Schadensreduzierung (Experte)
Taijutsumeisterschaft (Basis)
Taijutsumeisterschaft (Fortgeschritten)
Taijutsumeisterschaft (Experte)
Taijutsumeisterschaft (Meister)
Tenketsu (Basis)
Tenketsu (Fortgeschritten)
Tenketsu (Experte)
Tenketsu (Meister)

Erlernbare Jutsu:
Anji no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Bakuretsu Koinu
Battingu
Botto Saseru no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Bunshin no Jutsu [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Chiisai Genkaku no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Basis)]
Dai Tantei no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Doro Bunshin no Jutsu [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Experte)]
Doteki Kodo
Doton Gansetsukon [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Doton Katachi
Fuuton Kaiten Shuriken [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Experte)]
Fuuton Kenkaze [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Gatsuuga
Genkaku no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Gijyuu Ninpou Jyuujin Bunshin
Henge no Jutsu [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Iro Funmuki no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Basis)]
Jigoku Gouka no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Jubaku Satsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Kawarimi no Jutsu [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Kokoni Arazu no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Kokuangyo no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Kongouriki
Kurushimi no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Kutsu no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Maboroshi no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Basis)]
Meimo Kanjiku no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Midasu no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Mikatzuki no Mai [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Experte)]
Miryo Hikari no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Miryo no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Misekake Konai no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Naeru no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Narakumi no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Nemuri [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Oboro Bunshin no Jutsu [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Experte)]
Omoi Tsute [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Oriha no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Ryuusha Iryujon no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Saimin no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Shinkan Kurumayose no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Basis)]
Soutourou
Suiton Mizukiri no Yaiba [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Suiton Mizurappa [Benötigt: Ninjutsumeisterschaft (Experte)]
Tantei no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Teni no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Tokken
Torima Geshunin no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Tsumaru no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Tsuuga
Tsuyoi Maboroshi no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Utsusemi no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Basis)]
Wasureru Saiwan no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Experte)]
Yurei Buki no Jutsu [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Fortgeschritten)]
Yurei no Oto [Benötigt: Genjutsumeisterschaft (Basis)]


Kaguya

Name Beschreibung
Kaguyaknochen Die Knochen des Kaguya Clans können nicht durch einfache Schläge oder Attacken zerstört werden. Sie sind fast unzerstörbar und sofern nicht explizit anders angegeben ist der Kaguya gegen Knochenbrüche immun. Die Knochen können durch normales Knochenwachstum (Koutetsu no Hone) aus dem Körper gewachsen werden lassen.
Auch wenn die Knochen härter sind als die eines normalen Menschen so sind sie NICHT Chakraverstärkt bzw. durch flossen.
Die Knochen besitzen eine maximale Länge von 100 cm.


Kumochi

Name Beschreibung
Goldene Arme (Legendär) Kumochi mit besonders ausgeprägten Spinnengenen sind in der Lage einen Teil des Spinnensekretes in ihre Arme zu pumpen. Dies hat zur Folge, dass die Arme sich schneller und besser koordinieren lassen. Ebenso werden Kumochi-Jutsu stärker. Allerdings zerstört der Einsatz der goldenen Arme einen Teil des Spinnengewebes im Körper.
Sechs Arme Du kannst 6 anstatt 3 Shuriken pro Runde ohne Mali werfen.Du kannst 2 Attacken pro Runde ohne Mali ausführen und somit auch 2 Waffen gleichzeitig führen (oder Shuriken werfen und mit dem Kunai angreifen). Es kann keine Jutsu mit einem weiteren Angriff kombiniert werden. Es ist möglich zwei Items in einer Runde einzusetzen oder einen Itemeinsatz mit einem normalen Angriff zu kombinieren. Du kannst doppelt so viele Items ausrüsten, wie normalerweise möglich (Außnahme sind Items die spezielle Körperstellen betreffen, die nichts mit den Armen zu tun haben wie z. B. die Schutzweste). Dein waffenloser Angriff hat einen Multiplikator von 1,1. Du erhälst einen Ausweichbonus von 10%, wenn du deine zweite Aktion nicht nutzt (nicht bei Jutsueinsatz)


Kyushu Suru

Name Beschreibung
Chakraabsorption Um diese Fähigkeit einsetzen zu können, muss der Gegner festgehalten sein. Der gepackte Gegner kann dann jede Runde versuchen sich zu befreien, indem ein Wurf auf seine Ausweichchance geworfen wird. Jede Runde wird diese Chance jedoch um 4% erschwert. Jede Runde werden Ausdauer und Chakra in Höhe von 10% der maximalen Ausdauer oder des maximalen Chakra absorbiert. Fällt die Ausdauermenge unter 50%, so wird der Wurf jede Runde um 8% erschwert.


Nendochi

Name Beschreibung
Lehm korrumpieren (Basis) Der Ninja ist in der Lage Lehm in Sprengstoff zu verarbeiten und kleine Figuren zuformen.

Gesammelter Lehm wird zur Traglast hinzu addiert.
Der Nendochi sammelt pro Tag automatisch 0.1 - 0.2kg an Lehm, solange der Lehm weniger als 50% der maximalen Traglast ausmacht.
Er kann anstatt Training zusätzlich 1-2kg pro Tag sammeln.
Lehm korrumpieren (Fortgeschritten) Der, aus Lehm erzeugte, Sprengstoff ist effektiver und stärker. Der Ninja kann nur größere Figuren erschaffen.
Der Nendochi kann den Lehm alternativ dazu benutzen Minen zu bauen. Für je 1kg lässt sich eine Mine mit dem Lehm herstellen. Der Nendochi benötigt für das Herstellen von Minen eine Runde Zeit. Es lässt sich nur eine Mine gleichzeitig herstellen. Jede Mine richtet 100 LP Schaden in einem 1m Radius an (skaliert nicht mit Weisheit). Eine Mine besteht bis zur Explosion oder maximal 24h. In beiden Fällen ist der Lehm unwiderruflich verloren.

Gesammelter Lehm wird zur Traglast hinzu addiert.
Der Nendochi sammelt pro Tag automatisch 0.1 - 0.2kg an Lehm, solange der Lehm weniger als 50% der maximalen Traglast ausmacht.
Er kann anstatt Training zusätzlich 1-2kg pro Tag sammeln.
Lehm korrumpieren (Experte) Die Figuren sind wahre Kunstwerke, der Ninja ist in der Lage jede ihm erdenkliche Figur zu modulieren. Er ist ein wahrer Künstler.
Der Nendochi kann den Lehm alternativ dazu benutzen Minen zu bauen. Für je 1kg lässt sich eine Mine mit dem Lehm herstellen. Der Nendochi benötigt für das Herstellen von Minen eine Runde Zeit. Es lassen sich drei Minen gleichzeitig herstellen. Jede Mine richtet 100 LP Schaden in einem 1m Radius an (skaliert nicht mit Weisheit) und hat eine Chance zu 15% eine Runde Benommenheit zu verursachen. Eine Mine besteht bis zur Explosion oder maximal 24h. In beiden Fällen ist der Lehm unwiderruflich verloren.

Gesammelter Lehm wird zur Traglast hinzu addiert.
Der Nendochi sammelt pro Tag automatisch 0.1 - 0.2kg an Lehm, solange der Lehm weniger als 50% der maximalen Traglast ausmacht.
Er kann anstatt Training zusätzlich 1-2kg pro Tag sammeln.


Norochi

Name Beschreibung
Juin L1 (Basis) Wenn der Ninja das Juin aktiviert, bildet sich ein Muster auf seinem Körper, das aus dem Mal heraus entsteht. Der Anwender wird Stärker und sein Chakrapool wird erheblich größer. Das Juin ist aber eine erhebliche Belastung für den Körper, die meisten können es nicht einmal kontrollieren.
Es besteht eine 5% Chance pro Runde in einen Blutrausch zu verfallen. Bei unter 25% LP steigt die Chance auf 20% pro Runde an.
Im Blutrausch greift er jeden an, der sich in seiner Nähe befindet, ohne Rücksicht auf Verluste.
Nach 5 Runden im Blutrausch erhält man jede Runde eine Chance von 5% um das Juin wieder zu deaktivieren und zum klaren Verstand zu gelangen.

Wirkung:
Regeneration von 25% von Chakra/Ausdauer. (nur einmal alle 24h)
Verbleibendes Chakra +25% (temporär)
Vier ausgewählte Grundwerte + (10 * (Grundwert/100)^0,7)
(wenn das Juin ungewollt aktiviert wurde, wird gewürfelt, welche Werte erhöht werden)

Aktivierung: 40 Ausdauer / 15 Ausdauer pro Runde
Juin L1 (Fortgeschritten) Wenn der Ninja das Juin aktiviert, bildet sich ein Muster auf seinem Körper, das aus dem Mal heraus entsteht. Der Anwender wird Stärker und sein Chakrapool wird erheblich größer. Das Juin ist aber eine erhebliche Belastung für den Körper, die meisten können es nicht einmal kontrollieren.
Es besteht eine 3% Chance pro Runde in einen Blutrausch zu verfallen. Bei unter 25% LP steigt die Chance auf 15% pro Runde an.
Im Blutrausch greift er jeden an, der sich in seiner Nähe befindet, ohne Rücksicht auf Verluste.
Nach 4 Runden im Blutrausch erhält man jede Runde eine Chance von 20% um das Juin wieder zu deaktivieren und zum klaren Verstand zu gelangen.

Wirkung:
Regeneration von 50% von Chakra/Ausdauer. (nur einmal alle 24h)
Verbleibendes Chakra +50% (temporär)
Vier ausgewählte Grundwerte + (30 * (Grundwert/100)^0,7)
(wenn das Juin ungewollt aktiviert wurde, wird gewürfelt, welche Werte erhöht werden)


Aktivierung: 40 Ausdauer / 15 Ausdauer pro Runde
Juin L1 (Experte) Wenn der Ninja das Juin aktiviert, bildet sich ein Muster auf seinem Körper, das aus dem Mal heraus entsteht. Der Anwender wird Stärker und sein Chakrapool wird erheblich größer. Das Juin ist aber eine erhebliche Belastung für den Körper, die meisten können es nicht einmal kontrollieren.
Es besteht eine 1% Chance pro Runde in einen Blutrausch zu verfallen. Bei unter 25% LP steigt die Chance auf 10% pro Runde an.
Im Blutrausch greift er jeden an, der sich in seiner Nähe befindet, ohne Rücksicht auf Verluste.
Nach 3 Runden im Blutrausch erhält man jede Runde eine Chance von 35% um das Juin wieder zu deaktivieren und zum klaren Verstand zu gelangen.

Wirkung:
Regeneration von 75% von Chakra/Ausdauer. (nur einmal alle 24h)
Verbleibendes Chakra +75% (temporär)
Vier ausgewählte Grundwerte + (50 * (Grundwert/100)^0,7)
(wenn das Juin ungewollt aktiviert wurde, wird gewürfelt, welche Werte erhöht werden)

Aktivierung: 40 Ausdauer / 15 Ausdauer pro Runde
Juin L1 (Meister) Wenn der Ninja das Juin aktiviert, bildet sich ein Muster auf seinem Körper, das aus dem Mal heraus entsteht. Der Anwender wird Stärker und sein Chakrapool wird erheblich größer. Das Juin ist aber eine erhebliche Belastung für den Körper, die meisten können es nicht einmal kontrollieren.
Bei unter 25% LP besteht eine Chance von 5% in einen Blutrausch zu verfallen.
Im Blutrausch greift er jeden an, der sich in seiner Nähe befindet, ohne Rücksicht auf Verluste.
Nach 2 Runden im Blutrausch erhält man jede Runde eine Chance von 50% um das Juin wieder zu deaktivieren und zum klaren Verstand zu gelangen.

Wirkung:
Regeneration des gesamten Chakra/Ausdauer. (nur einmal alle 24h)
Verbleibendes Chakra +100% (temporär)
Vier ausgewählte Grundwerte + (70 * (Grundwert/100)^0,7)
(wenn das Juin ungewollt aktiviert wurde, wird gewürfelt, welche Werte erhöht werden)

Aktivierung: 40 Ausdauer / 15 Ausdauer pro Runde
Juin L2 (Legendär) Norochi, die das Juin gemeistert haben, sind in der Lage das nächste Level zu aktivieren. Dabei wird die komplette Haut mit der dunklen Farbe des Juin überzogen.
Zusätzlich bilden sich Mutationen, die bei jedem Norochi anders ausfallen. Bisher beobachtet werden konnten Flügel, zusätzliche Arme, virbierende Haut und eine Metamorphose-Eigenschaft. Die Aktivierungs des Level 2 Juin kostet dem Norochi allerdings einen Teil seines geistiges Bewusstseins.
Juin L2 Mutation - Armwachstum (Legendär) Dem Norochi wächst ein sehr langer, zusätzlicher Arm, der zum Angriff oder zur Verteidigung genutzt werden kann.
Juin L2 Mutation - Flügel (Legendär) Dem Norochi wachsen Flügel, die sich für Kurzstreckenflüge eignen.
Juin L2 Mutation - Metamorphose (Legendär) Der Norochi ist in der Lage seine Körperressourcen umzuverteilen, um auf entsprechende Kampfsituationen blitzschnell reagieren zu können.
Juin L2 Mutation - Vibrierende Haut (Legendär) Die Haut des Norochis vibriert, wo durch besondere Verteidigungseigenschaften entstehen.


Suna Seigyo

Name Beschreibung
Sandkontrolle Zur Kontrolle des Sandes muss sich der Ninja sehr konzentrieren, sodass er sich selbst nicht frei bewegen kann. Die Sandmenge ist in Einheiten aufgeteilt. Alle Sandeinheiten können frei gelenkt und verwendet werden. Es ist auch möglich spezielle Jutsu mit Hilfe des Sandes auszuführen.

Das Kämpfen mit Sandeinheiten unterliegt eigenen Regeln.
Der Angriff mit einer Sandeinheit kostet 10 Chakra.
Um zu ermitteln, ob ein Angriff mit dem Sand erfolg hatte, wird so getan, als sei der Sandangriff eine Ninjutsu. Es gilt also die normale Formel für Treffer/Ausweichberechnung für Ninjutsu.
Der Schaden einer Sandeinheit berechnet sich wie folgt:
Weisheit ^ 0,75 * (1 + Ninjutsu / 15) * 1,5
Danach wird wie bei einem normalen Angriff geschaut wie gut der Angriff getroffen hat. (1W50+50)

Mit einer Sandeinheit kann man auch Tai- und Ninjutsu abwehren.
Bei beiden Ausweichenversuchen gilt die jeweils normale Ausweichformel mit folgenden Ergänzungen.
Der Reflexwert bei Ninjutsuangriffen ist (Reflex * (1 + Chakrakontrolle/ 1000).
Die maximale Verteidigung bei Taijutsuangriffen ist (Jutsugeschwindigkeit + Reflex) / 2. Der Suna Seigyo kann bestimmen wie hoch der Verteidigungswert des Sandes genau ist.
Das Abwehren des Sandes kostet 10 Chakra pro Sandeinheit. Je 50 genutzte Verteidigung über 100 müssen weitere 5 Chakra gezahlt werden, auch wenn in der Runde kein Angriff abgewehrt werden musste.
Wenn mit Sand abgewehrt wird gilt es als ausgewichen.

Sowohl für Angriff als auch für die Verteidigung sind jeweils eine Sandeinheit erforderlich.
Es ist auch möglich mehrere Personen gleichzeitig anzugreifen mit der entsprechenden Anzahl an Sandeinheiten, allerdings kann dies zu Mali bei der Trefferchance führen. (gleiches gilt auch bei der Verteidigung mit mehreren Sandeinheiten)

Befindet sich in der Nähe Sand, so kann der Ninja den Sand frei benutzen, er muss dann aber für jede Sandeinheit 5 Chakra zahlen, um sie unter die eigene Kontrolle zu bringen. Es ist auch möglich Sand aus normalem Boden erstellen, dies dauert 1 Runde. Es können maximal 4 Sandeinheiten pro Runde so erzeugt werden außer der Sanduser setzt seine eigenen Sandeinheiten dafür ein den Vorgang zu beschleunigen. Hierfür gilt, pro eingesetzte Sandeinheit erhält man 2 erschaffene Sandeinheiten extra zu seinen maximalen 4 pro Runde. Das Herstellen oder das Übernehmen neues Sandes kann neben dem Verteidigen mit Sand stattfinden. Gleichzeitiges Angreifen ist nicht möglich. Sollte der Sand nass oder einfach durch andere Einflüsse schwerer werden, so muss pro Einheit das doppelte an Chakra zur Kontrolle benutzt werden.
Ein Ninja kann auf seinem Sand schweben (Statuseffekt Fliegen 3m schwebend), dafür benötigt er eine Einheit.

Bei Jutsu, die Sandeinheiten benötigen, geht Sand verloren welcher zuvor gesammelt wurde. Sand aus dem eigenen Sandkrug bleibt hingegen immer unter der Kontrolle des Ninja.

Spezialregelung Tenketsu:
Der Suna Seigyo hat eine Spezialregelung im Falle einer Erhöhung von Jutsugeschwindigkeit oder Reflex durch Tenketsu. Diese erhöht NICHT den Verteidigungswertes des Sandes. Um die Verteidigung des Sandes zu erhöhen muss der Suna Seigyo explizit diese durch Chakra erhöhen. Dabei wird nicht von seinem eigentlichen Verteidigungswert ausgegangen, sondern vom Verteidigungswert des Sandes (zur Berechnung der Chakrakosten und der maximalen Erhöhung). Die Erhöhung des Verteidigungswertes des Sandes erhöht auch die eigene Verteidigung. Allerdings kann diese nur maximal doppelt so hoch sein wie der Grundwert. Erhöhungen darüber hinaus haben nur einen Effekt auf den Sand selbst.


Tai

Name Beschreibung
Shimon (Legendär) Das achte Tor ist mit dem Herzen verbunden und verbraucht, bei Öffnung, die gesamte Körperenergie des Anwenders. Die Kampfkraft steigt ins unermessliche, doch ist der Preis dafür die Zerstörung sämtlicher Muskeln des Körpers und somit der Tod.


Uchiha

Name Beschreibung
Mangekyou Sharingan (Legendär) Die Weiterentwicklung des Sharingan ist nur von wenigen Uchiha zu erreichen. Der genaue Prozess des Erwerbs ist ein großes Mysterium, dass selbst hohe Clanmitglieder nicht kennen. In jedem Fall gewährt das Mangekyou Sharingan dem Uchiha Zugang zu starken Jutsu. Die genauen Jutsu sind dabei unterschiedlich je Uchiha, genau wie das Muster in den Augen. Zu den bekannten Mangekyou Sharingan Jutsu gehören Amaterasu, Kamui, Kagetsuchi, Tsukuyomi, Izanami, Ame no Uzume und Susanoo. Letzteres konnte bisher bei jedem Mangekyou Sharingan Nutzer beobachtet werden. Der Einsatz dieser starken Jutsu hat allerdings auch seinen Preis. So minderst sich mit jedem Einsatz die Sehfähigkeit des Uchiha.
Sharingan (1x1) Das Sharingan kann alle Jutsu (Nin, Gen und Tai)durchschauen und kopieren, welche keinerlei Fähigkeiten voraussetzen (Ausnahme: Elementmanipulation). Selbst, wenn der Sharinganträger die Fähigkeit beherrscht, lässt sich die Jutsu nicht kopieren, da die genaue Anwendung der Fähigkeit ein wichtiger Bestandteil der Jutsu ist. Für jede Jutsu, die der Sharinganträger beim Betrachten des Gegners erkennen könnte, muss dabei ein extra Wurf erfolgen.
Du kannst eine kopierte Jutsu nur verwenden, wenn du maximal zwei Stufen von deren Anforderungen abweichst (z. B. benötigst du Nin 4 für eine Nin 6 Jutsu). Erfüllst du die Voraussetzungen allerdings nicht erleidest du 10% Malus auf Trefferchance und Schaden bei Einsatz dieser Jutsu.
Kopierte Jutsu sind nicht sofort komplett beherrschbar. Sie werden mit einem gewissen Lernfortschritt eingetragen. Der Uchiha kann allerdings auch Jutsu einsetzen mit einem Fortschritt geringer als 50% (die Jutsu zählt dann als hätte sie 50% Lernfortschritt, siehe Regel zum Einsatz nicht vollständigt erlernter Jutsu/Fähigkeiten). Bis zu 24h nach dem erfolgreichen Kopieren ist die Jutsu allerdings so einsetzbar als hätte sie bereits 100% Lernfortschritt.
Das Sharingan wird nicht gleich bei der Geburt sichtbar, es muss sich langsam entwickeln.
Mit dem Auge kann man auch den Chakrafluss seines Gegners sehen wenn dieser sein Chakra benutzt oder es in irgendeiner Form hinterlässt. Die Menge des eingesetzten Chakras (siehe auch Regel 3.2 Chakrakapazität) ist ebenfalls sichtbar.
Die gesamte Chakrakapazität ist allerdings nicht erkennbar. Es ist somit z. B. kein Unterschied zwischen einem Ninja und einem normalen Menschen erkennbar, wenn der Ninja derzeit keine aktiven Jutsu hat.

Kopieren von Jutsu / Jutsu durchschauen: 25%
Initialer Lernfortschritt kopierter Jutsu: 20%
Bonus/Malus: 5% auf die Ausweichchance – 5% Schlechter Ausweichen für den Gegner

Chakrakosten:
35 für Aktivierung, 15 jede Runde
Sharingan (2x2) Das Sharingan kann alle Jutsu (Nin, Gen und Tai)durchschauen und kopieren, welche keinerlei Fähigkeiten voraussetzen (Ausnahme: Elementmanipulation). Selbst, wenn der Sharinganträger die Fähigkeit beherrscht, lässt sich die Jutsu nicht kopieren, da die genaue Anwendung der Fähigkeit ein wichtiger Bestandteil der Jutsu ist. Für jede Jutsu, die der Sharinganträger beim Betrachten des Gegners erkennen könnte, muss dabei ein extra Wurf erfolgen.
Du kannst eine kopierte Jutsu nur verwenden, wenn du maximal zwei Stufen von deren Anforderungen abweichst (z. B. benötigst du Nin 4 für eine Nin 6 Jutsu). Erfüllst du die Voraussetzungen allerdings nicht erleidest du 10% Malus auf Trefferchance und Schaden bei Einsatz dieser Jutsu. Kopierte Jutsu sind nicht sofort komplett beherrschbar. Sie werden mit einem gewissen Lernfortschritt eingetragen. Der Uchiha kann allerdings auch Jutsu einsetzen mit einem Fortschritt geringer als 50% (die Jutsu zählt dann als hätte sie 50% Lernfortschritt, siehe Regel zum Einsatz nicht vollständigt erlernter Jutsu/Fähigkeiten). Bis zu 24h nach dem erfolgreichen Kopieren ist die Jutsu allerdings so einsetzbar als hätte sie bereits 100% Lernfortschritt.
Das Sharingan wird nicht gleich bei der Geburt sichtbar, es muss sich langsam entwickeln.
Mit dem Auge kann man auch den Chakrafluss seines Gegners sehen wenn dieser sein Chakra benutzt oder es in irgendeiner Form hinterlässt. Die Menge des eingesetzten Chakras (siehe auch Regel 3.2 Chakrakapazität) ist ebenfalls sichtbar.
Die gesamte Chakrakapazität ist allerdings nicht erkennbar. Es ist somit z. B. kein Unterschied zwischen einem Ninja und einem normalen Menschen erkennbar, wenn der Ninja derzeit keine aktiven Jutsu hat.

Kopieren von Jutsu / Jutsu durchschauen: 50%
Initialer Lernfortschritt kopierter Jutsu: 35%
Bonus/Malus: 10% auf die Ausweichchance – 10% Schlechter Ausweichen für den Gegner

Chakrakosten:
35 für die Aktivierung, 15 je Runde
Sharingan (3x3) Das Sharingan kann alle Jutsu (Nin, Gen und Tai)durchschauen und kopieren, welche keinerlei Fähigkeiten voraussetzen (Ausnahme: Elementmanipulation). Selbst, wenn der Sharinganträger die Fähigkeit beherrscht, lässt sich die Jutsu nicht kopieren, da die genaue Anwendung der Fähigkeit ein wichtiger Bestandteil der Jutsu ist. Für jede Jutsu, die der Sharinganträger beim Betrachten des Gegners erkennen könnte, muss dabei ein extra Wurf erfolgen.
Du kannst eine kopierte Jutsu nur verwenden, wenn du maximal zwei Stufen von deren Anforderungen abweichst (z. B. benötigst du Nin 4 für eine Nin 6 Jutsu). Erfüllst du die Voraussetzungen allerdings nicht erleidest du 10% Malus auf Trefferchance und Schaden bei Einsatz dieser Jutsu. Kopierte Jutsu sind nicht sofort komplett beherrschbar. Sie werden mit einem gewissen Lernfortschritt eingetragen. Der Uchiha kann allerdings auch Jutsu einsetzen mit einem Fortschritt geringer als 50% (die Jutsu zählt dann als hätte sie 50% Lernfortschritt, siehe Regel zum Einsatz nicht vollständigt erlernter Jutsu/Fähigkeiten). Bis zu 24h nach dem erfolgreichen Kopieren ist die Jutsu allerdings so einsetzbar als hätte sie bereits 100% Lernfortschritt.
Das Sharingan wird nicht gleich bei der Geburt sichtbar, es muss sich langsam entwickeln.
Mit dem Auge kann man auch den Chakrafluss seines Gegners sehen wenn dieser sein Chakra benutzt oder es in irgendeiner Form hinterlässt. Die Menge des eingesetzten Chakras (siehe auch Regel 3.2 Chakrakapazität) ist ebenfalls sichtbar.
Die gesamte Chakrakapazität ist allerdings nicht erkennbar. Es ist somit z. B. kein Unterschied zwischen einem Ninja und einem normalen Menschen erkennbar, wenn der Ninja derzeit keine aktiven Jutsu hat.

Kopieren von Jutsu / Jutsu durchschauen: 80%
Initialer Lernfortschritt kopierter Jutsu: 50%
Bonus/Malus: 15% auf die Ausweichchance – 15% Schlechter Ausweichen für den Gegner

Chakrakosten:
35 für Aktivierung, 15 je Runde.


Yuki

Name Beschreibung
Einhandfingerzeichen Du bist in der Lage Fingerzeichen mit nur einer Hand ausführen zu können.
Dies ermöglicht dir allerdings nicht mit der freien Hand eine weitere Jutsu einzusetzen oder eine Waffe zu werfen. Du kannst allerdings mit der freien Hand passive Aktionen ausführen wie z. B. Angriffe abwehren oder einen Gegner weiterhin festzuhalten, so dass die Chance auf Jutsuunterbrechung durch den Angriff deines Gegners in diesem Fall um 5% sinkt.
Fingerzeichenlose Jutsu (Legendär) Diese hohe Kunst des Yuki-Clans perfektioniert die Fähigkeit Jutsu mit so wenig Aufwand wie möglich zu wirken, in dem gar keine Fingerzeichen benötigt werden. Im Gegensatz zur Ninjutsumeisterschaft gilt dies für alle Jutsu und die Wirkungsgeschwindigkeit ist zu dem erhöht. Allerdings ist diese Kunst nur auf Kosten des eigenen Bluterbes einsetzbar.